Zum Seiteninhalt springen
Audi MediaCenter

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

Vier Ringe: Zukunftsweisendes Handeln

Audi steht für Premiumqualität, einen vorausschauenden und sparsamen Umgang mit Ressourcen und eine umweltfreundliche Produktion. Ziel ist es, hier bilanziell CO2-neutral zu sein. Im Umweltprogramm „Mission:Zero“ bündelt Audi entsprechende Umweltschutz-Maßnahmen. Zentral sind hier die vier Handlungsfelder Dekarbonisierung in Produktion und Logistik, Wassernutzung, Ressourceneffizienz sowie Biodiversität. Das Unternehmen setzt darüber hinaus bereits in den frühen Phasen der Lieferkette auf Emissionsvermeidung. Denn ein kluger Umgang mit Ressourcen spart Material und verringert den Energieverbrauch. Dies wiederum reduziert den Kohlenstoffdioxidausstoß in vorgelagerten Produktionsprozessen und tieferen Stufen der Lieferkette.
Die Mobilität der Zukunft ist bei Audi elektrisch. Die zentrale Frage lautet jedoch: Wie stellen sich die Vier Ringe nachhaltige Mobilität vor? Zum einen gehören dazu rein elektrisch angetriebene Modelle, die bilanziell CO2-neutral produziert an Kund_innen übergeben werden. Zum anderen ist Elektromobilität nur so „grün“ wie der Strom, den sie zum Laden benötigt. Deshalb investieren die Vier Ringe in Ladeinfrastruktur, fördern den Ausbau regenerativer Energien und analysieren den Lebenszyklus ihrer Modelle, um noch mehr CO2-Einsparpotenzial zu identifizieren. Die Premiummarke hat sämtliche Prozesse im Blick: die Herkunft der Rohstoffe, ihre Lieferkette, die Produktion selbst, aber auch die Nutzungsphase sowie das Recycling beziehungsweise die Wiederverwertung am Ende des Lebenszyklus eines Autos.
Vom Produktdesign und Einkauf über die Herstellung und Vermarktung bis zur Wiederverwendung und dem Recycling: Audi will Kreisläufe zum festen Bestandteil der automobilen Wertschöpfungskette werden lassen. Denn nach einem Autoleben muss noch lange nicht Schluss sein. Materialien in Kreisläufen zu führen, spart Ressourcen und Energie, die sonst zur Herstellung neuer Rohstoffe notwendig wären.
Mit seiner konsequenten Elektrifizierungsstrategie hat Audi die Weichen für eine nachhaltige Zukunft gestellt. Der Anspruch, führender Anbieter nachhaltiger Premiummobilität zu sein, basiert auf einer ganzheitlichen Strategie, die alle Unternehmensbereiche einbezieht. So geht das Unternehmen die Transformation gemeinsam mit den Mitarbeitenden an, investiert in die Aus- und Weiterbildung und lebt Integrität, Vielfalt, Inklusion und Wertschätzung. Entlang der Lieferkette werden nicht nur die Emissionen reduziert, sondern auch die Einhaltung von Menschenrechten sichergestellt. Die Implementierung von ESG-Kriterien in allen Unternehmensprozessen macht dieses Engagement transparent und messbar.
Audi übernimmt Verantwortung. Für die Mitarbeitenden, aber auch für die Menschen und die Natur in den Regionen rund um die Standorte und darüber hinaus. Das Unternehmen fördert Bildung ebenso wie karitative Einrichtungen, Kultur und Sport sowie ehrenamtliches Engagement und hilft im Katastrophenfall. Mit der Audi Stiftung für Umwelt unterstützt das Unternehmen die Erforschung neuer Technologien und wissenschaftlicher Methoden für eine lebenswerte Zukunft.

Aktuelles

12.08.22
Unternehmen

Recycling und Upcycling bei Lamborghini

Nachhaltigkeit ist eine der Säulen der Unternehmensstrategie von Automobili Lamborghini S.p.A. Ressourcenschonendes Upcycling und Recycling spielen dabei eine besonders wichtige Rolle. So trägt der italienische Supersportwagen-Hersteller dazu bei, natürliche Ressourcen zu erhalten sowie CO2-Emissionen zu vermeiden, die ansonsten für die Herstellung dieser Produkte anfallen würden. Auch das Umweltmanagement der Supersportwagen-Manufaktur arbeitet gemäß eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses: Lamborghini wurde im Jahr 2009 erstmals nach der Umweltmanagementnorm ISO 14001 zertifiziert. Diese internationale Norm stellt einen weltweit akzeptierten und angewendeten Standard für Umweltmanagementsysteme dar. Im selben Jahr wurde im Werk in Sant’Agata Bolognese das erste Upcyclingprojekt gestartet; seitdem sind zahlreiche Projekte hinzugekommen.
02.08.22
Technik

GISA, Audi, MITNETZ STROM und Robotron setzen Elektromobilität netzverträglich um

Mit Plan zum intelligenten Laden: Wie sich Elektrofahrzeuge ohne Komfortverlust für den Fahrer günstig und mit Ökostrom laden lassen, haben die Partner MITNETZ STROM, Audi, eSYSTEMS, EMH metering und die Robotron Datenbank-Software GmbH unter Koordination von GISA in einem Pilotprojekt umgesetzt. Basis des Smart-Charging-Projekts bilden moderne Lade- und Fahrzeugtechnik sowie eine sichere Kommunikation über den CLS-Kanal des Smart-Meter-Gateways.
25.07.22
Nachhaltigkeit

Audi Denkwerkstatt und Techstars suchen und fördern Start-ups für das Ökosystem von Audi

Start-ups sollen zum Erfolg der Audi-Strategie beitragen. In Kooperation mit dem international renommierten Start-up-Accelerator „Techstars“ startet die Audi Denkwerkstatt ein neues Programm für Early-Stage-Start-ups und zukünftige Gründer_innen. Damit knüpft die Innovationseinheit von Audi an eines der zentralen Handlungsfelder der Unternehmensstrategie „Vorsprung 2030“ an: den Aufbau eines kundenzentrierten digitalen Ökosystems rund um das Auto. Im Fokus stehen Geschäftsideen, die das Mobilitätserlebnis verbessern und User_innen einen spürbaren Mehrwert im Alltag bieten sollen. Eine wichtige Rolle spielen dabei innovative Produkte, Services oder Technologien im digitalen Bereich. Ziel des Programms ist es, Gründerpersönlichkeiten und Start-ups zu fördern, aufzubauen und digitale Geschäftsmodelle mit Bezug zu Mobilität in einem stark umkämpften Wettbewerbsumfeld schneller zur Marktreife zu bringen.
24.07.22
Nachhaltigkeit

Audi-Umweltstiftung fördert NaturVision Filmfestival: Siegerfilm „My Neighbour is a Bear“

Vorhang auf für die Natur: Die Audi Stiftung für Umwelt fördert auch 2022 und damit zum fünften Mal den Kurzfilmpreis des renommierten NaturVision Filmfestivals. Unter dem diesjährigen Motto „Grown to be wild“ schafften es zehn Kurzfilme in die Shortlist – der mit 5.000 Euro dotierte Sieg ging an die Doku „My Neighbour is a Bear“ des italienischen Regisseurs Mattia Cialoni. Das Filmfestival, das in diesem Jahr 20-jähriges Jubiläum feiert, fand vom 21. bis 24. Juli im Central Filmtheater in Ludwigsburg und als Open Air Veranstaltung statt.
23.07.22
Unternehmen

75 Hektar Zukunft – umweltschonende Bodensanierung und nachhaltiges Energiekonzept im Technologiepark IN-Campus

Vom Raffineriestandort zum nachhaltigen, innovativen Technologiepark: Das ist die Erfolgsgeschichte des IN-Campus, den Audi und die Stadt Ingolstadt im Herzen Bayerns aufbauen. Der IN-Campus steht nicht nur für technologische Innovation, sondern auch für eine ökologische und nachhaltige Erneuerung. Nach der nun abgeschlossenen, umweltschonenden Bodensanierung entsteht auf einer Fläche von 60 Hektar ein modernes Quartier für Hightech aus verschiedensten Bereichen, von der Fahrzeugsicherheit bis zur intelligenten Vernetzung. Zum smarten Energiekonzept gehören erneuerbare Energien, Abwärmenutzung und Wärmespeicher. Weitere 15 Hektar werden zum Natur- und Landschaftsraum.
22.07.22
Unternehmen

Geschlossener Kreislauf für Aluminium: Volkswagen Slovakia nähert sich der CO2-Neutralität

Volkswagen Slovakia ist der erste Mehrmarkenstandort des Konzerns, der sich dem Projekt Aluminium Closed Loop anschließt. Dabei handelt es sich um das Recycling von Aluminiumstanz-Verschnitten aus dem Presswerk, die an den Lieferanten der Aluminiumrollen zurückgeführt werden. Die Aluminiumverschnitte werden beim Zulieferunternehmen wieder aufbereitet, sodass sie ohne Qualitätsverluste in die Produktion zurückgeführt werden können. Der Einsatz von Sekundär-Aluminium spart bis zu 95 Prozent Energie gegenüber Primär-Aluminium. Auch die CO2-Einsparungen und das effiziente Ressourcenmanagement leisten einen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit. In der Fabrik in Bratislava werden Karosserieteile unter anderem für die Audi-Modelle Q7 und Q8 gepresst.
21.07.22
Unternehmen

Bentley Motors erhält als erstes Unternehmen „Net Zero Plastic to Nature“-Zertifizierung von South Pole

Bentley Motors hat als erstes Unternehmen nach einer erfolgreichen Waste-Stewardship-Bewertung die „Net Zero Plastic to Nature“-Zertifizierung von South Pole erhalten. Diesen international anerkannten Status verdankt das Unternehmen seinen fortwährenden Umweltinitiativen im Rahmen der Beyond100-Strategie, mit der Bentley bis 2030 komplette Kohlenstoffneutralität erreichen will.
15.07.22
Nachhaltigkeit

Green Market am Audi Forum Ingolstadt: ein Marktplatz für Nachhaltigkeit

Beim Green Market auf der Piazza am Audi Forum Ingolstadt präsentieren Audi und mehrere „Green Neighbours“ aus der Region ihre Ideen und Produkte für ein umweltschonendes Leben. Der Eintritt zur Veranstaltung mit einem breitgefächerten Rahmenprogramm ist frei.
12.07.22
Unternehmen

Wasser-Recycling bei Audi Brussels – Engagement für nachhaltige Nutzung von Wasserressourcen

Grauwasser statt Frischwasser: In Zusammenarbeit mit Hydria investiert Audi Brussels in das „Re-use“-Projekt zur Integration des Klärwerks Brüssel-Süd in die Wasserversorgung seines Fertigungsstandorts. Dadurch entsteht ein geschlossener Wasserkreislauf, mit dem pro Jahr ca. 100.000 Kubikmeter Trinkwasser eingespart werden können. Als CO2-neutrales Werk verfolgt Audi Brussels eine ganzheitliche Nachhaltigkeitsstrategie und setzt auf innovative Maßnahmen für sparsame Ressourcennutzung und nachhaltige Fertigung.
12.07.22
Nachhaltigkeit

Membrane Mining: nachhaltige Gewinnung von Hochtechnologiemetallen

Die Audi Stiftung für Umwelt hat gemeinsam mit der Technischen Universität (TU) Bergakademie Freiberg neue Wege für den Abbau von Hochtechnologieelementen erforscht. Diese Metalle und sogenannten seltenen Erden sind für moderne Technologien wie Glasfaser, Photovoltaik oder Halbleiter unerlässlich. Mittels Membrantechnik sollen die Rohstoffe unter Tage umweltschonend und nachhaltig abgebaut werden.
11.07.22
Unternehmen

Audi erneuert Lackiererei in Neckarsulm bis 2025

Neue Prozesse, umweltfreundlichere Verfahren – auch für künftige Elektromodelle: Audi hat mit der umfassenden Erneuerung seiner Lackiererei am Standort Neckarsulm begonnen. Dazu baut der Standort die Bestandsgebäude sukzessive um, modernisiert Anlagen und optimiert Abläufe. Darüber hinaus ist nun der Spatenstich für ein neues Gebäude erfolgt.
22.06.22
Nachhaltigkeit

#TogetherWeChange: Audi beim GREENTECH FESTIVAL 2022

#TogetherWeChange – unter diesem Motto startet das GREENTECH FESTIVAL 2022. Das größte Festival Europas für grüne Innovationen, Inspirationen und Ideen findet vom 22. bis 24. Juni 2022 auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Berlin-Tegel statt. Audi ist erneut Founding Partner der internationalen Nachhaltigkeitskonferenz und gibt weitreichende Einblicke in die eigenen Nachhaltigkeitsprojekte. Am Messestand erfahren die Gäste, welche innovativen Technologien und Konzepte das Unternehmen für mehr Nachhaltigkeit in seiner Wertschöpfungskette entwickelt hat und lebt. Zeitgleich findet im Rahmen des GREENTECH FESTIVALS die KOA22 statt: Berlins erstes Karriere-Festival für Frauen vernetzt Talente zahlreicher Branchen und Industrien.
Ansprechpartner_innen
Pressesprecherin Beschaffung und Nachhaltigkeit
Tel. +49 841 89 42048
Mobil +49 152 57715666
Alle Ansprechpartner_innen
Zurück zum Seitenanfang