Zum Seiteninhalt springen
Unternehmen

&Audi – an initiative thinking beyond

&Audi

Künstliche Intelligenz (KI) wird unsere Mobilität, unsere Arbeitswelt und unser Leben substanziell verändern. Das Ziel der &Audi Initiative – ehemals beyond Initiative – ist es, dass KI zum Wohl der Gesellschaft eingesetzt wird. Im Fokus stehen das Vertrauen ins autonome Fahren und die Zukunft der Arbeit im KI-Zeitalter. Im ersten Schritt hat die beyond Initiative ein interdisziplinäres Netzwerk aus internationalen KI-Expert_innen aufgebaut. Philosoph_innen und Psycholog_innen treffen auf Software-Ingenieur_innen, Start-Up-Unternehmer_innen und Rechtsexpert_innen. Denn &Audi ist überzeugt: Um die KI-Transformation zu gestalten, müssen Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft zusammenspielen.

  • 03.06.22
    Technik

    Mythen rund um das autonome Fahren

    Sind selbstfahrende Autos schon bald Realität? Und wie muss sich die Einstellung der Menschen ändern, damit autonomes Fahren auf breite Akzeptanz trifft? Die mithilfe namhafter Expert_innen erstellte &Audi Studie „SocAIty“ geht unter anderem diesen Fragen nach. Und klärt nebenher auch auf über einige weitverbreitete Mythen rund um das Thema. Was stimmt – und was nicht?
  • 02.12.21
    Technik

    „SocAIty“-Studie 2021: „Wir verlassen den Elfenbeinturm und tragen den Dialog in die Öffentlichkeit“

    Recht, Ethik, Datenschutz: Die Zukunft des autonomen Fahrens wirft Fragen auf. Die „SocAIty“-Studie 2021 der &Audi Initiative bietet Lösungsansätze und regt den öffentlichen Diskurs über die neue Technologie und die Mobilitätslandschaft der Zukunft an. Projektleiterin Saskia Lexen spricht im Interview über die Initiative, Erkenntnisse aus der Studie und die gesellschaftliche Dimension des autonomen Fahrens.
  • 02.12.21
    Unternehmen

    „SocAIty“-Studie 2021: Audi adressiert gesellschaftliche Dimension des autonomen Fahrens

    Vom angemessenen Rechtsrahmen über ethische Fragen bis hin zu digitaler Verantwortung: Die „SocAIty“-Studie 2021 der &Audi Initiative beleuchtet die gesamtgesellschaftliche Dimension des autonomen Fahrens. Führende Expert_innen aus Europa, den USA und Asien nehmen dabei aus ihren verschiedenen fachlichen Blickwinkeln Stellung und stoßen so einen nachhaltigen Diskurs zur Mobilität der Zukunft an.

Zurück zum Seitenanfang