Zum Seiteninhalt springen
  • Login
  • deen
Unternehmen

Standorte

Audi fertigt Automobile an Standorten in der ganzen Welt. Neben den beiden deutschen Audi-Werken in Ingolstadt und Neckarsulm zählen dazu die Produktionsstätten in Győr (Ungarn), Brüssel (Belgien), Martorell (Spanien), Bratislava (Slowakei), Aurangabad (Indien), Jakarta (Indonesien), Changchun und Foshan (China) sowie Kaluga (Russland) und der Lamborghini-Standort Sant’Agata Bolognese (Italien). Audi setzt weitere Meilensteine innerhalb seiner Wachstumsstrategie 2020 mit dem Bau des neuen Werkes in San José Chiapa in Mexiko. Der Produktionsstart des Audi Q5 ist dort für 2016 vorgesehen. Das Trainingscenter ist bereits seit Oktober 2014 in Betrieb.

Standort Basisinformationen

  • Audi Méxiko: Luftaufnahme
    30.09.16
    Unternehmen

    Audi am Standort San José Chiapa

    Ein neues Werk geht ans Netz: Audi hat am 30. September 2016 im mexikanischen San José Chiapa (Bundesstaat Puebla) das 12. Werk im Audi-Produktionsverbund eingeweiht. Audi produziert auf einer Fläche von 400 Hektar den Premium-SUV Audi Q5*. Damit entsteht erstmals ein Modell für den Weltmarkt außerhalb des europäischen Kontinents.
  • 10.05.16
    Unternehmen

    Audi im Überblick

    Audi blickt auf ein ebenso ereignisreiches wie erfolgreiches Jahr 2015 zurück: 1,8 Millionen Audi Modelle sind neu an Kunden ausgeliefert worden, eine neue Absatz Bestmarke ist erreicht. In Europa und China bestätigte Audi seine Position als erfolgreichste Premiummarke, in den USA legten die Vier Ringe doppelt so schnell wie der Markt zu. Weltweit arbeiten zurzeit mehr als 85.000 Menschen (85.655 Stand: 31.03.2016) für den Audi Konzern, ein neuer Beschäftigungsrekord. * Die Verbrauchs- und Emissionswerte aller im Text genannten und auf dem deutschen Markt verfügbaren Modelle entnehmen Sie der Auflistung im letzten Kapitel der Basisinformation
  • 03.03.16
    Unternehmen

    Audi am Standort Ingolstadt

    Audi Ingolstadt ist die größte Produktionsstätte des Konzerns und zweitgrößtes Automobilwerk in Europa mit mehr als einer halben Million produzierter Automobile und mehr als 43.000 Mitarbeitern – das sind die markanten Eckdaten des Standorts Ingolstadt im Jahr 2015. * Die Verbrauchs- und Emissionswerte aller im Text genannten und auf dem deutschen Markt verfügbaren Modelle entnehmen Sie dem letzten Kapitel der Basisinformation
  • 03.03.16
    Unternehmen

    AUDI AG Standort Neckarsulm

    Als größtes Unternehmen in der aufstrebenden Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken zählt die AUDI AG am Standort Neckarsulm zu den attraktivsten Arbeitgebern in Baden-Württemberg. Die Stadt Neckarsulm, benannt nach den beiden Flüssen Neckar und Sulm, zählt rund 26.600 Einwohner und 35.900 Arbeitsplätze. Die Region Heilbronn-Franken hat über 367.000 Beschäftigte und ist geprägt vom Automobil. Audi in Neckarsulm ist dabei mit mehr als 16.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der größte Arbeitgeber in der Region (Stand: 31.12.2015). * Die Verbrauchs- und Emissionswerte aller im Text genannten und auf dem deutschen Markt verfügbaren Modelle entnehmen Sie der Auflistung im letzten Kapitel der Basisinformation
  • 03.03.16
    Unternehmen

    Audi am Standort Aurangabad

    Die AUDI AG produziert seit September 2007 Automobile am Standort Aurangabad im indischen Bundesstaat Maharashtra. Im Werk von Skoda Auto India Private Limited (SAIPL) werden zur Zeit die Audi A3 Limousine*, die Audi A4 Limousine*, die Audi A6 Limousine* sowie der Audi Q3*, der Audi Q5* und der Audi Q7* hergestellt. Darüber hinaus fertigt SAIPL in Aurangabad den Volkswagen Jetta sowie die Škoda-Modelle Yeti, Octavia und Superb. * Die Verbrauchs- und Emissionswerte aller im Text genannten und auf dem deutschen Markt verfügbaren Modelle entnehmen Sie der Auflistung im letzten Kapitel der Basisinformation
  • 03.03.16
    Unternehmen

    Audi am Standort Bratislava

    In der slowakischen Hauptstadt Bratislava produziert die AUDI AG seit Ende 2005 ihr Premium Automobil Audi Q7*. In dem hochmodernen Werk von Volkswagen Slovakia entsteht aus mehreren hundert Komponenten der Audi Q7. 2015 sind in Bratislava insgesamt 81.708 Einheiten hergestellt worden (2014: 60.021 Automobile). Die Produktion erfolgt im Verbund der Audi-Standorte, die Audi Q7-Motoren kommen aus dem ungarischen Audi Motorenwerk in Győr.
  • 03.03.16
    Unternehmen

    AUDI BRUSSELS S.A./N.V.

    Seit 2010 produziert Audi in der europäischen Hauptstadt exklusiv die Audi A1 Familie. 2015 fuhren rund 116.250 Automobile vom Band. 2018 wird Audi die Produktion des Audi A1* von Brüssel ins spanische Martorell verlegen. Danach beginnt in der belgischen Hauptstadt die Großserien-Produktion des ersten rein elektrisch angetriebenen SUV von Audi. Das Werk erhält außerdem eine eigene Batteriefertigung. * Die Verbrauchs- und Emissionswerte aller im Text genannten und auf dem deutschen Markt verfügbaren Modelle entnehmen Sie dem letzten Kapitel der Basisinformation
  • 03.03.16
    Unternehmen

    Audi am Standort China

    Audi ist seit 1988 in China aktiv und führt seitdem das Premiumsegment des Landes an. Die AUDI AG ist in China mit einem Joint-Venture und einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft vertreten. Das Audi Joint-Venture FAW Volkswagen produziert im nordchinesischen Changchun die Modelle Audi A4 L*, Audi A6 L*, Audi Q3* und Audi Q5*. Der Audi A6 L und Audi A4 L wurden speziell für China mit verlängertem Radstand entwickelt. Ab Ende 2016 rollt in Changchun mit dem Audi A6 L e-tron der erste lokal produzierte Audi Plug in Hybrid vom Band. Im südchinesischen Werk in Foshan fertigt das Joint-Venture den Audi A3 Sportback* und die Audi A3 Limousine*. * Die Verbrauchs- und Emissionswerte aller im Text genannten und auf dem deutschen Markt verfügbaren Modelle entnehmen Sie der Auflistung im letzten Kapitel der Basisinformation
  • 03.03.16
    Unternehmen

    Audi am Standort Curitiba

  • 03.03.16
    Unternehmen

    AUDI HUNGARIA MOTOR Kft.

    Die AUDI HUNGARIA MOTOR Kft. entwickelt und produziert im ungarischen Győr Motoren für die AUDI AG und für weitere Gesellschaften des Volkswagen Konzerns. Im Jahr 2013 weihte das Unternehmen sein neues Automobilwerk ein, in dem der komplette Fertigungsprozess abgedeckt ist. Im gleichen Jahr begann Audi Hungaria mit der Serienproduktion der Audi A3 Limousine* und des Audi A3 Cabriolet*. 2014 startete die Serienfertigung des Audi TT Coupé* und des Audi TT Roadster*. Diese Modelle werden inzwischen komplett am ungarischen Standort gefertigt. * Die Verbrauchs- und Emissionswerte aller im Text genannten und auf dem deutschen Markt verfügbaren Modelle entnehmen Sie der Auflistung im letzten Kapitel der Basisinformation
  • 03.03.16
    Unternehmen

    Audi am Standort Jakarta

    Im Januar 2011 begann in Indonesien die Automobilfertigung von Audi. In Kooperation mit INDOMOBIL/Garuda Mataram Motor ist in der Hauptstadt Jakarta die Montage der Modelle Audi A4* 1.8 TFSI, Audi A6 2.0 TFSI* und Audi A6 2.8 FSI in einer sogenannten SKD Fertigung (Semi Knocked Down) vorgesehen. Garuda Mataram Motor vertreibt die Audi-Automobile. Indonesien gilt als einer der bedeutendsten ASEAN Staaten (Association of South-East Asian Nations). * Die Verbrauchs- und Emissionswerte aller im Text genannten und auf dem deutschen Markt verfügbaren Modelle entnehmen Sie der Auflistung im letzten Kapitel der Basisinformation
  • 03.03.16
    Unternehmen

    Audi am Standort Kaluga

    Audi fertigt im russischen Kaluga die Modelle Audi A6* und Audi A8 L*. Im SKD Verfahren (Semi Knocked Down) werden die Automobile zunächst im deutschen Stammwerk Neckarsulm vollständig aufgebaut, anschließend teilzerlegt und als Bausatz im Container per Bahn nach Kaluga transportiert. Die Montage erfolgt durch die Volkswagen Group RUS nach den technischen und qualitativen Vorgaben der AUDI AG. Audi montiert seit 2009 in Zusammenarbeit mit der Volkswagen Group Rus SKD Bausätze im Werk Kaluga. Russland bleibt trotz der schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen auch weiterhin für die AUDI AG ein strategisch wichtiger Markt: 2015 verkaufte das Unternehmen dort 25.650 Audi Modelle.
  • 03.03.16
    Unternehmen

    Audi am Standort Martorell

    Audi produziert seit dem Frühjahr 2011 den Audi Q3* und den Audi RS Q3* am SEAT Standort Martorell in der Nähe von Barcelona. Der kompakte, sportliche SUV entsteht auf hochmodernen Anlagen. Im Herbst 2014 ging der Audi Q3 der zweiten Generation in die Serienproduktion, der neue Audi RS Q3 folgte Anfang 2015. Im vergangenen Jahr wurde die Produktion auf 134.170 (2014: 112.815) gesteigert.
  • 03.03.16
    Unternehmen

    Audi Tooling Barcelona

    Die Audi Tooling Barcelona (ATB) mit Sitz im katalanischen Martorell, Spanien, ist in den Geschäftsbereichen Werkzeug- und Anlagenbau tätig. Das Unternehmen blickt auf eine mehr als zehnjährige Geschichte zurück. Zum Kundenkreis gehören neben SEAT auch die Audi-Produktionsstandorte. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 150 Mitarbeiter.
  • 03.03.16
    Unternehmen

    Audi am Standort San José Chiapa

    Ein neues Werk entsteht: Audi wird ab 2016 den Audi Q5* am Standort in San José Chiapa in Mexiko produzieren. Auf der 460 Hektar großen Fläche (inklusive Just-In-Sequence-Park) entsteht die modernste Produktionsstätte der Audi Welt. Sie ist mit 2.400 Metern der höchst gelegene Standort im Audi-Produktionsverbund. Die AUDI AG investiert mehr als € 1 Mrd. in Einrichtungen und Infrastruktur des neuen Standortes, so zum Beispiel in die umweltfreundlichste Lackiererei auf dem amerikanischen Kontinent.
  • 18.11.13
    Unternehmen

    Audi erweitert sein Werk Ingolstadt um eine neue Fertigung in Münchsmünster

    Seit Jahren wächst der Audi Standort Ingolstadt. Erweiterungen in der Region sind notwendig.Aufgrund der guten Anbindung entstand eine neue Audi Fertigung in Münchsmünster. Das 48 Hektar große Gelände befindet sich rund 30 Kilometer östlich von Ingolstadt. Dort ist auf 31 Hektar ein Kompetenzzentrum für die Produktion von Karosserie Strukturteilen aus Aluminiumdruckguss und von warm- und kaltumgeformten Bauteilen sowie Fahrwerkkomponenten angesiedelt. Die Produktion läuft inzwischen auf Hochtouren, mehr als 700 Mitarbeiter arbeiten im Dreischichtbetrieb.
  • 12.06.13
    Unternehmen

    Audi erweitert den ungarischen Standort Győr zum vollständigen Automobilwerk

    Die AUDI AG hat ihren Standort Győr zu einem kompletten Automobilwerk ausgebaut. Die Erweiterung, die ein Investitionsvolumen von mehr als € 900 Mio. darstellt, schafft im nordwestlichen Ungarn 2.100 neue Arbeitsplätze. Als erste Modelle werden dort die Audi A3 Limousine und die S3 Limousine vom Band laufen.
  • 12.06.13
    Unternehmen

    Special Audi Hungaria: Im Presswerk

    320 Meter lang, 58 Meter breit und 17 Meter hoch – die Halle G 55, das Presswerk, ist zwar nicht das größte Gebäude des Werks von Audi Hungaria in Győr. Aber sie ist so etwas wie der Grundstein der Produktion – das Gewerk, in dem die Fertigung jedes einzelnen Autos beginnt. Als Fundament des Bauwerks dient eine fugenlose Stahlbetonplatte von 1,5 Meter Stärke, die acht Meter tief im Boden liegt. 360 Bohrpfähle von 15 Meter Länge und 0,8 Meter Durchmesser tragen die Platte.

Aktuelle Pressemitteilungen

Weitere Inhalte

Zurück zum Seitenanfang