Zum Seiteninhalt springen
Unternehmen

Produktion und Logistik

Produktionsstart für den Audi Q4 e-tron

Audi steht für Premiumqualität – durch ein weltweites, flexibles Produktionsnetzwerk, hoch qualifizierte Mitarbeitende und eines der effizientesten Produktionssysteme der Automobilindustrie. Die zunehmende Digitalisierung macht den Weg frei für die Smart Factory, die intelligente, digital vernetzte Fabrik der Zukunft. Neue Hightech-Lösungen steigern das hohe Qualitätsniveau noch weiter, zugleich erleichtern sie die Arbeit in der Produktion und sorgen für eine verbesserte Ergonomie. Anspruchsvolle Ziele verfolgt Audi auch im Umweltschutz. Bis 2025 sollen alle Audi Standorte bilanziell CO₂-neutral sein – das Werk in Brüssel ist es bereits seit dem Produktionsstart des Audi e-tron im Jahr 2018. Im Umweltprogramm „Mission:Zero“ bündelt Audi die Umweltschutz-Maßnahmen in der Produktion in den vier Handlungsfeldern Dekarbonisierung in Produktion und Logistik, Wassernutzung, Ressourceneffizienz sowie Biodiversität.

Pressemitteilungen

  • 31.08.22
    Unternehmen

    Audi Ingolstadt: Siegfried Schmidtner wird ab Dezember neuer Werkleiter

    Ein gebürtiger Ingolstädter wird die Führung des Audi Stammwerks übernehmen: Siegfried Schmidtner, aktuell verantwortlich für den Bereich Product Engineering, leitet ab dem 1. Dezember 2022 den Standort Ingolstadt. Er folgt auf Achim Heinfling, der sich nach mehr als 30 Jahren bei Audi in den Ruhestand verabschiedet.
  • 08.08.22
    Unternehmen

    Audi Production Lab: das Bindeglied zwischen Idee und Großserienfertigung

    Um neue und innovative Technologien zu identifizieren und zuverlässig in den Produktionsablauf zu integrieren, nutzt Audi das Production Lab, kurz P-Lab. In Gaimersheim, nur wenige Autominuten vom Werk Ingolstadt entfernt, prüfen die Expert_innen um P-Lab-Leiter Henning Löser bahnbrechende neue Lösungen auf ihre Tauglichkeit für die Serienfertigung. Es gilt, Innovationen zu finden und zu testen, mit denen sich die Effizienz, Ergonomie, Flexibilität und Qualität in den Audi Werken zuverlässig optimieren lassen.
  • 01.08.22
    Unternehmen

    Modulare Montage: „Wir flexibilisieren die Fließbandarbeit und werten sie auf“

    Zahlreiche Derivate und Individualisierungsmöglichkeiten steigern die Varianz von Bauteilen und Prozessen am Fließband. Im Interview erklären Projektleiter Wolfgang Kern sowie Josef Weinzierl, Leiter innerhalb der Montageplanung, warum die Modulare Montage bei einer kundenindividuellen Serienproduktion an manchen Stellen flexibler und effizienter als das Fließband ist.

Weitere Inhalte

Gerd Walker

Mitglied des Vorstands der AUDI AG
Produktion und Logistik

Zurück zum Seitenanfang