Zum Seiteninhalt springen

Unternehmen
Produktion und Logistik

Audi Q2

Premiumqualität bei den Automobilen heißt für Audi hohe Qualität bei den Karosserien – durch effiziente Produktionssysteme und neue Hightech-Lösungen. Die AUDI AG verfügt über eines der flexibelsten und effizientesten Produktionssysteme der Automobilindustrie: Das Audi Produktionssystem (APS) basiert auf den Grundprinzipien Takt, Fluss, Pull und Perfektion. Diese Prinzipien setzt Audi in der Produktion und im gesamten Unternehmen konsequent um: kurze Durchlaufzeiten, niedrige Bestände und eine hohe Produktivitätssteigerung. Hauptaugenmerk ist der „Kontinuierliche Verbesserungsprozess“ (KVP) – denn wer sich nicht nachhaltig verbessert, verspielt langfristig den Erfolg des Unternehmens. Die zunehmende Digitalisierung macht den Weg frei für die Smart Factory – die intelligente, digital vernetzte Fabrik. Neue Hightech-Lösungen in der Produktion steigern das sehr hohe Qualitätsniveau noch weiter, zugleich erleichtern sie die Arbeit in der Fertigung und sorgen für eine verbesserte Ergonomie.

Pressemappe

  • 17.11.16
    Unternehmen

    Audi TechDay Smart Factory

    Mit der Smart Factory macht Audi seine Produktion fit für die Zukunft. Big Data, das Generieren und intelligente Verknüpfen von Daten, sorgt in dieser Zukunftsfabrik für eine datengetriebene und damit hochflexible sowie hocheffiziente Fertigung. Eine Fertigung, in der Audi seine Autos in Zukunft möglicherweise nicht mehr am Fließband, sondern nach einem radikal neuen, disruptiven Konzept produziert: in der Modularen Montage. Über dieses große Projekt hinaus verfolgt Audi viele andere spannende Ansätze für die Produktion der Zukunft – angefangen beim Einsatz von Virtual Reality Brillen bis hin zum Metall 3D Druck.

Basisinformationen

  • 05.04.17
    Unternehmen

    Karosserieentwicklung bei Audi – Innovation, Qualität und Präzision

    Audi schreibt ein neues Kapitel seiner erfolgreichen Leichtbau-Geschichte. Bei der kommenden Generation des Audi A8 kommt in der Karosseriestruktur erstmals ein intelligenter Mix aus vier Materialien zum Einsatz – mehr als bei allen Serienmodellen der Marke zuvor. Damit stellt die Luxuslimousine ihre Rolle als Innovationstreiber im automobilen Leichtbau erneut unter Beweis. Eine Tradition, die bis auf das Jahr 1994 zurückgeht, als der A8 mit seiner selbsttragenden Aluminiumkarosserie in Audi Space Frame (ASF)-Bauweise für Aufsehen sorgte.
  • 17.11.16
    Unternehmen

    Audi Smart Factory

    Mit der Smart Factory macht Audi seine Produktion fit für die Zukunft. Big Data, das Generieren und intelligente Verknüpfen von Daten, sorgt in dieser Zukunftsfabrik für eine datengetriebene und damit hochflexible sowie hocheffiziente Fertigung. Eine Fertigung, in der Audi seine Autos in Zukunft möglicherweise nicht mehr am Fließband, sondern nach einem radikal neuen, disruptiven Konzept produziert: in der Modularen Montage. Über dieses große Projekt hinaus verfolgt Audi viele andere spannende Ansätze für die Produktion der Zukunft – angefangen beim Einsatz von Virtual Reality Brillen bis hin zum Metall 3D Druck.

Pressemitteilungen

  • 06.09.18
    Unternehmen

    Sicherheit geht vor: Audi ehrt Mitarbeiter mit Präventionspreis

    Von der Montagelinie über die Büros bis hin zu den Küchen der Betriebsgastronomie – ein sicherer, gesundheitskonformer Arbeitsplatz stärkt das Wohl aller Mitarbeiter. Um Gefahren zu verhindern, setzt Audi auf hohe Standards bei Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Einen entscheidenden Beitrag dazu leisten die Mitarbeiter selbst, indem sie sich für mehr Sicherheit am Arbeitsplatz engagieren. Als Anerkennung für diesen vorbildlichen Einsatz hat die Marke am Donnerstag auch in diesem Jahr wieder den Präventionspreis an Mitarbeiter Teams der deutschen und internationalen Audi Standorte verliehen.
  • 02.08.18
    Unternehmen

    Audi und Ericsson erproben 5G-Technologie für die Automobilfertigung

    Der Premium-Automobilhersteller Audi und der 5G-Innovationsführer Ericsson erproben erstmals den Einsatz der aufkommenden Mobilfunk- und Netztechnologie 5G für die Automobilfertigung. Hierzu haben die beiden Unternehmen am Hauptsitz von Audi in Ingolstadt eine gemeinsame Absichtserklärung (Memorandum of Understanding) unterzeichnet. Der Fokus des Projekts liegt im Bereich „Industrial Internet of Things (IIoT)“. Ziel der Zusammenarbeit ist es, das Potential von 5G als eine zukunftssichere und auf die hohen Anforderungen der Automobilproduktion abzielende Kommunikationstechnologie zu untersuchen. In den kommenden Monaten baut ein Team aus Experten von Audi und Ericsson in einem Technikum des „Audi Production Lab“ in Gaimersheim bei Ingolstadt ein Testfeld mit einer 5G-Funkzelle auf.
  • 29.06.18
    Unternehmen

    Kontrastlackierung in nur einem Durchlauf: Audi erprobt „Oversprayfreies Lackieren“

    Zwei Farben, ein Durchlauf: Audi erweitert das Spektrum seiner Lackierverfahren um das Oversprayfreie Lackieren (OFLA). Diese Technik ermöglicht es, bestimmte Flächen einer Karosserie in einem anderen Farbton zu lackieren – in ein und demselben Lackierdurchlauf. Das ist wirtschaftlich und besonders ressourcenschonend. In einer Pilotanlage am Standort Ingolstadt testet Audi das branchenweit einmalige Verfahren derzeit mit Autodächern in Kontrast‑Schwarz.

Weitere Inhalte

Zurück zum Seitenanfang