Zum Seiteninhalt springen
Unternehmen

Betriebsrat

Audi Betriebsrat

Mitreden, Mitgestalten, Mitbestimmen – Möglichkeiten, die ein starker Betriebsrat hat und wahrnimmt. Der Betriebsrat gestaltet die Zukunft bei Audi aktiv mit und engagiert sich für die Interessen aller Kolleginnen und Kollegen im Unternehmen. Gelebte Mitbestimmung ist die Basis für den nachhaltigen Erfolg von Audi. Grundlage dafür ist die gesetzlich verankerte Betriebsratswahl, denn sie ermöglicht der Belegschaft, den Betriebsrat ihres Vertrauens zu wählen.

Aktuelle Pressemitteilungen

  • 12.04.18
    Unternehmen

    Audi-Aufsichtsratswahl entschieden

    Mehr als 130 Delegierte aus ganz Deutschland haben am Donnerstag in Ingolstadt die Arbeitnehmervertreter für den Aufsichtsrat der AUDI AG gewählt. Alle in den Aufsichtsrat gewählten Vertreter kandidierten auf der Liste der IG Metall.
  • 11.04.18
    Unternehmen

    Betriebsrat zeigt aktuelle Handlungsfelder zur Weiterentwicklung des Standorts auf

    Während der ersten Betriebsversammlung in diesem Jahr hat der amtierende stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Rainer Schirmer die drei aktuellen Handlungsfelder für die Weiterentwicklung des Standortes aufgezeigt. Neben diesen Punkten hält der Betriebsrat weiterhin an seinem Masterplan fest. Schirmer und sein Amtskollege Rolf Klotz stellen sich Ende April erneut der Wahl als Vorsitzende des Betriebsrates in Neckarsulm.
  • 10.04.18
    Unternehmen

    Audi-Betriebsrat rüstet sich für die Zukunft

    Zukunft fest im Blick: Auf der ersten Betriebsversammlung des Jahres hat die neu konstituierte Betriebsratsspitze um Gesamtbetriebsratsvorsitzenden Peter Mosch ihre Ziele für die Audi-Zukunft erklärt. Beschäftigungssicherheit, Kulturwandel sowie innovative Qualifizierungs- und Weiterbildungskonzepte mit entsprechendem Budget nannte Mosch als zentrale Elemente einer arbeitnehmerfreundlichen Transformation bei Audi.
  • 22.03.18
    Unternehmen

    IG Metall erneut deutlich stärkste Kraft bei Audi

    Die Audianer haben entschieden. Als stärkste Kraft ging die IG Metall mit 85,2 Prozent der Stimmen (51 von 59 Sitzen) aus den Betriebsratswahlen hervor. 10,4 Prozent (6 Sitze) entfielen auf die Christliche Gewerkschaft Metall (CGM), 4,4 Prozent (2 Sitze) auf die Liste des Freien Unabhängigen Christlichen Betriebsrats (FUCB).
  • 22.03.18
    Unternehmen

    IG Metall bleibt stärkste Kraft im Betriebsrat

    Die Beschäftigten am Audi-Standort Neckarsulm haben gewählt. Stärkste Kraft im Betriebsrat ist erneut die IG Metall mit 81,48 Prozent der Stimmen. 10,28 Prozent der abgegebenen Stimmen entfallen auf die Freien Metaller, 8,24 Prozent der Beschäftigten wählten die CGM (Christliche Gewerkschaft Metall). Künftig setzt sich der 41-köpfige Betriebsrat somit aus 34 Vertretern der IG Metall, vier Vertretern der Freien Metaller und drei Vertretern der CGM zusammen.
  • 19.03.18
    Unternehmen

    Spatenstich zum neuen Bahnhalt „Ingolstadt Audi“

    Der bayerische Automobilhersteller AUDI AG wirdkünftig auch im Personenverkehr mit der Bahn erreichbar sein. Mitarbeiter und Kunden profitieren von einer neuen Bahnstation direkt am Audi Standort in Ingolstadt. Bis Ende 2019, rechtzeitig vor der Landesgartenschau Ingolstadt 2020, entsteht an der Bahnlinie Ingolstadt – Treuchtlingen der neue Haltepunkt „Ingolstadt Audi“.
  • 13.03.18
    Unternehmen

    Audi Ergebnisbeteiligung steigt auf € 4.770

    Audi beteiligt seine Mitarbeiter am Unternehmenserfolg: Eine Facharbeiterin bzw. ein Facharbeiter der AUDI AG erhält für das Geschäftsjahr 2017 eine Ergebnisbeteiligung von € 4.770. Im Vorjahr lag der Betrag für diese Mitarbeitergruppe bei € 3.150. Das Unternehmen zahlt den anspruchsberechtigten Tarifmitarbeitern in Deutschland die entsprechende Summe mit dem Mai-Entgelt aus.
  • 14.12.17
    Unternehmen

    Weihnachtsspende: Audianer unterstützen soziale Einrichtungen

    Soziales Engagement auf Rekordniveau: Die Weihnachtsspende der Audi-Belegschaft und des Unternehmens fällt in diesem Jahr höher aus als jemals zuvor. Insgesamt € 715.000 kommen 106 sozialen und karitativen Einrichtungen, Organisationen und Vereinen in der Region Ingolstadt zugute. Mehr als 99 Prozent der Audianer beteiligten sich an der Spendenaktion.
  • 05.12.17
    Unternehmen

    Sozial und besinnlich: Weihnachtsmarkt des Betriebsrats eröffnet

    Der Betriebsrat läutet die Vorweihnachtszeit bei Audi ein: Gesamtbetriebsratsvorsitzender Peter Mosch hat am Dienstag den traditionellen Sozialen Weihnachtsmarkt des Betriebsrats auf der Audi Piazza in Ingolstadt eröffnet. 26 regionale Hilfsorganisationen bieten dort über vier Tage ihre Produkte an und informieren über ihre karitative Arbeit. Darüber hinaus verspricht das abwechslungsreiche Programm des Weihnachtsmarkts ein Adventserlebnis für die ganze Familie. Die Einnahmen kommen den sozialen Einrichtungen zugute.
  • 29.11.17
    Unternehmen

    Betriebsrat und Unternehmen verkünden zwei Elektromodelle für Audi Neckarsulm

    Aufatmen in Neckarsulm: Auf der vierten Betriebsversammlung des Jahres hat der Audi-Betriebsrat gemeinsam mit der Unternehmensleitung die Produktion von zwei Elektromodellen ab 2021 am Standort Neckarsulm verkündet. Betriebsratsvorsitzender Rolf Klotz und Audi-Chef Rupert Stadler gaben darüber hinaus die Verlängerung der Beschäftigungssicherheit bis Ende 2025 bekannt.
  • 28.11.17
    Audi MediaCenter

    Betriebsrat und Unternehmen sichern Audi-Zukunft gemeinsam

    Ziel erreicht: Auf der vierten Betriebsversammlung des Jahres hat der Audi-Betriebsrat zusammen mit der Unternehmensleitung die Verlängerung der Beschäftigungssicherheit bis Ende 2025 verkündet. Diese gilt für die gesamte Belegschaft der AUDI AG. Darüber hinaus gaben Gesamtbetriebsratsvorsitzender Peter Mosch und Audi-Chef Rupert Stadler die Produktion von zwei rein elektrisch angetriebenen SUV ab 2021 am Standort Ingolstadt bekannt.
  • 02.10.17
    Unternehmen

    Generationswechsel beim Audi-Betriebsrat

    Ende einer Ära: Nach über vierzig Jahren im Dienst für die Audi-Belegschaft hat Max Wäcker sein Betriebsratsmandat am 30. September 2017 aus Altersgründen niedergelegt. Seine Nachfolge als Stellvertretende Vorsitzende treten Rita Beck und Jörg Schlagbauer an.
  • 28.09.17
    Unternehmen

    Audi-Betriebsrat Neckarsulm fordert bessere Auslastung am Standort

    Betriebsrat Manfred Seeberger hat in seinem Bericht auf der dritten Betriebsversammlung des Jahres vor rund 3.200 Audianerinnen und Audianern den Einsatz und die Leistungsbereitschaft der Mannschaft gelobt. Gleichzeitig kritisierte er die aktuelle Auslastungssituation am Standort Neckarsulm. Für 2018 müsse Besserung kommen.
  • 27.09.17
    Unternehmen

    Betriebsrat schafft Rahmenbedingungen für Audi-Zukunft

    Etappenziel erreicht: Auf der dritten Betriebsversammlung des Jahres hat der Audi-Betriebsrat die Zusage des Unternehmens zur Einrüstung der deutschen Werke für die Elektromobilität bekanntgegeben. Die Arbeitnehmervertreter hatten sich im Vorfeld dafür stark gemacht und forderten nun konkrete Modellzusagen für Ingolstadt bis Ende des Jahres. Darüber hinaus sprachen sie sich für eine arbeitnehmerfreundliche Transformation des Unternehmens in Zeiten der E-Mobilität und Digitalisierung aus.
  • 12.07.17
    Unternehmen

    Betriebsrat klagt Produktionsstrategie ein

    Auf der zweiten Betriebsversammlung des Jahres haben die Arbeitnehmervertreter der AUDI AG einen Richtungswechsel in der Audi-Produktion gefordert. Aus Sicht des Betriebsrats ist aktuell keine Strategie erkennbar. Diese sei jedoch dringend erforderlich, um die elektrische Zukunft, vor allem an den Heimatstandorten Ingolstadt und Neckarsulm, erfolgreich zu gestalten.
  • 22.06.17
    Unternehmen

    Mosch: „Unser Audi-Herz schlägt weiter hier“

    Nach Bekanntgabe der AUDI AG, ein zweites Elektromodell im belgischen Brüssel zu produzieren, regt sich Kritik innerhalb der Belegschaften der deutschen Audi-Standorte.
  • 30.03.17
    Unternehmen

    Betriebsrat fordert Zukunftsstrategie für die Technische Entwicklung

    Der Audi-Betriebsrat Neckarsulm unterstreicht bei der ersten Betriebsversammlung 2017am Standort Neckarsulm erneut die Stärke der Audi-Mannschaft und bekräftigt seine Forderung nach der Weiterentwicklung der Technischen Entwicklung in Neckarsulm.
  • 29.03.17
    Unternehmen

    Betriebsrat fordert Elektro-Modell für Ingolstadt

    Sicher in die Zukunft: Auf der ersten Betriebsversammlung des Jahres hat der Audi-Betriebsrat von der Unternehmensleitung ein Elektro-Modell für den Standort Ingolstadt gefordert. Darüber hinaus betonten die Arbeitnehmervertreter das Engagement der Belegschaft, die das Unternehmen trotz der Herausforderungen des vergangenen Jahres weiter auf Erfolgskurs gehalten hat.
  • 23.03.17
    Unternehmen

    Audi Betriebsrat forciert gute Arbeit im digitalen Zeitalter

    Arbeit weiter denken: Auf der diesjährigen Betriebsräteversammlung der AUDI AG haben Arbeitnehmervertreter aus Ingolstadt und Neckarsulm zusammen mit dem Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Thorben Albrecht, über die Zukunft der Arbeit und der Mitbestimmung diskutiert. Grundlage für die Gespräche war das Weißbuch Arbeiten 4.0 des Bundesministeriums. Daran hatte der Audi Betriebsrat mitgewirkt und seine Erkenntnisse aus dem Digitalisierungsprojekt Vision2030 eingebracht.
  • 13.12.16
    Unternehmen

    40. Weihnachtsspende: Audianer unterstützen soziale Einrichtungen

    Audianer zeigen Herz: Die Weihnachtsspende der Audi-Belegschaft und des Unternehmens fällt in diesem Jahr so hoch aus wie nie zuvor. Insgesamt 710.000 Euro kommen 102 sozialen und karitativen Einrichtungen, Organisationen und Vereinen in der Region zugute. Mehr als 99 Prozent der Audianer beteiligten sich an der Spendenaktion des Betriebsrats. Der Anteil des Unternehmens an der Weihnachtsspende beträgt 177.000 Euro.
  • 06.12.16
    Unternehmen

    Nach Kompromiss über Fahrweise 2017: Betriebsrat fordert Maßnahmenpaket für Zukunft von Audi Neckarsulm

    Arbeitnehmervertretung und Unternehmen haben einen guten Kompromiss für die weitere Fahrweise in den Neckarsulmer Produktionslinien erarbeitet. Der Betriebsrat forderte über den Neuanlauf von Audi A8, A7 und A6 hinaus einen gemeinsamen Plan zur langfristigen Sicherung des Standortes.
  • 05.12.16
    Unternehmen

    Erfolg im Sinne der Audi-Belegschaft: Beschäftigungssicherheit bis 2020 verlängert

    Sicher in die Zukunft: Auf der vierten Betriebsversammlung des Jahres hat Peter Mosch vor mehr als 10.000 Kolleginnen und Kollegen die Verlängerung der Beschäftigungssicherheit bis zum Jahr 2020 verkündet. Darüber hinaus forderte der Gesamtbetriebsratsvorsitzende weitere Gespräche, um die Audi-Zukunft nachhaltig zu sichern. Dafür will der Betriebsrat zusammen mit dem Unternehmen das Gemeinschaftsprojekt „Mission.Audi.Zukunft“ starten.
  • 06.10.16
    Unternehmen

    Betriebsrat fordert stärkere Zukunftsausrichtung für den Standort Neckarsulm

    Der Betriebsrat forderte bei der Betriebsversammlung von Audi Neckarsulm konkrete Maßnahmen zur mittel- und langfristigen Auslastung des Standortes. Die Brennstoffzellenentwicklung als Kernkompetenz am Standort sei dafür ein erster Schritt. Vorstandsvorsitzender Rupert Stadler lud im Namen der AUDI AG auf der Betriebsversammlung zu einem gemeinsamen Bündnis unter dem Motto Audi-Zukunft ein.
  • 05.10.16
    Unternehmen

    Mosch fordert Beschäftigungsgarantie über 2018 hinaus

    Standortsicherung im Fokus: Auf der dritten Betriebsversammlung des Jahres haben die Arbeitnehmervertreter der AUDI AG vor mehr als 8.000 Kolleginnen und Kollegen ein deutliches Zeichen gesetzt: Sie forderten das Unternehmen auf, die Kapazitäten auf den Produktionslinien auszulasten, zusätzliche Elektro-Modelle in Ingolstadt zu fertigen und die Beschäftigungssicherheit über 2018 hinaus zu verlängern. Vorstandsvorsitzender Rupert Stadler lud daraufhin im Namen der AUDI AG auf der Betriebsversammlung zu einem gemeinsamen Bündnis unter dem Motto Audi-Zukunft ein.
  • 26.09.16
    Unternehmen

    Aufklärung mit allen Konsequenzen geht weiter

    Aufklärung geht weiter: Nach der Forderung der Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat der AUDI AG nach einer lückenlosen Aufarbeitung der Diesel-Thematik haben sich der Audi-Konzern und das Vorstandsmitglied Technische Entwicklung, Dr. Stefan Knirsch, im Einvernehmen getrennt.
  • 07.07.16
    Unternehmen

    Bilanz des ersten Halbjahres: Erfolgreiche Tarifrunde, mobiles Arbeiten und hohe Flexibilität

    Auf der Betriebsversammlung von Audi in Neckarsulm hat Betriebsrat Jürgen Mews das Hochwasser Ende Mai und seine Bewältigung in den Fokus gerückt. Daneben ging er in seiner Rede auf die diesjährige Tarifrunde, die Anpassungen der Fahrweise bei den einzelnen Modellreihen sowie die Möglichkeiten des „Mobilen Arbeitens“ bei Audi ein.
  • 06.07.16
    Unternehmen

    Audi stößt das Tor zur Arbeitswelt von morgen auf

    Halbzeit bei Audi. Auf der zweiten Betriebsversammlung des Jahres hat der Betriebsrat die erste Jahreshälfte bei Audi analysiert und einen Ausblick in die Zukunft gegeben. Dabei forderten die Arbeitnehmervertreter erneut eine weiterhin stabile Auslastung des Stammwerkes Ingolstadt und machten sich zudem für eine Bildungsoffensive stark.
  • 07.04.16
    Unternehmen

    Gut gerüstet für die Zukunft: Baureihenmanagement, Pilotversuche und Ergebnisbeteiligung

    Auf der Betriebsversammlung von Audi in Neckarsulm haben Betriebsrat Rainer Schirmer und Thomas Sigi, Personalvorstand und Arbeitsdirektor der AUDI AG, am Donnerstag das neue Baureihenmanagement und die Erfolgsbeteiligung der Audi-Belegschaft in den Mittelpunkt der Veranstaltung gestellt.
  • 10.12.15
    Unternehmen

    „Aufklärung ist auf dem richtigen Weg“

    Auf der heutigen Betriebsversammlung bei Audi in Neckarsulm war die Aufarbeitung der Diesel-Thematik das dominierende Thema. Betriebsrat und Unternehmen forderten eine rasche und lückenlose Aufklärung. Zudem zog der Betriebsrat Bilanz und erwähnte vor allem die 2015 neu eingeführten positiven Vereinbarungen für die Beschäftigten.
  • 08.12.15
    Unternehmen

    Rekordjahr an Leistung und Engagement

    Starke Leistung trotz großer Herausforderungen: Auf der 4. Betriebsversammlung des Jahres hat Gesamtbetriebsratsvorsitzender Peter Mosch das Engagement der Audi Belegschaft im Jahr 2015 als außerordentlich bezeichnet. Gerade der Wille, in der aktuellen Situation erst recht weiter anzupacken und nach vorne zu blicken, zeige die große Stärke und den festen Zusammenhalt der Audi-Belegschaft.
  • 03.12.15
    Unternehmen

    Erste Schritte gehen in die richtige Richtung

    Die Aufklärung bei Audi schreitet voran. Nach der Forderung der Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat der AUDI AG nach einer konsequenten und lückenlosen Aufarbeitung der Diesel-Vorfälle gibt es bereits erste Maßnahmen und Folgen.
  • 26.11.15
    Unternehmen

    „Wir fordern eine lückenlose Aufklärung“

    Berthold Huber (IG Metall), stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der AUDI AG und Audi-Gesamtbetriebsratsvorsitzender Peter Mosch nehmen Stellung zu den aktuellen Diskussionen um Audi.
  • 22.10.15
    Unternehmen

    „Gemeinsam bewältigen wir diese Situation.“

    Auf der heutigen Betriebsversammlung bei Audi in Neckarsulm waren die Unregelmäßigkeiten bei Abgaswerten in Dieselmotoren des Volkswagen-Konzerns das dominierende Thema. Betriebsrat und Unternehmen forderten rasche und lückenlose Aufklärung. Mit Blick nach vorne begrüßte der Betriebsrat die 247 neuen Auszubildenden sowie 18 neue Dual-Studierende und dankte den Audianern für ihr Engagement in verschiedenen Flüchtlingsprojekten.
  • 21.10.15
    Unternehmen

    Mosch: „Mia san Audi – Jetzt erst recht“

    Audi blickt weiter nach vorne: Auf der dritten Betriebsversammlung des Jahres hat Gesamtbetriebsratsvorsitzender Peter Mosch die Audianer angesichts der Diesel-Debatte zur weiteren Geschlossenheit aufgerufen. Zugleich verurteilte er die Vorfälle scharf, verwehrte sich aber gegen einen öffentlichen Generalverdacht gegenüber den Beschäftigten.
  • 06.07.15
    Unternehmen

    Audi Betriebsrat: Mit dem neuen Audi A4 in eine beschäftigungssichere Zukunft

    Zweite Betriebsversammlung des Jahres bei Audi Ingolstadt: Vor rund 5.000 Beschäftigten haben der Ingolstädter Betriebsrat und die Unternehmensleitung heute ihre Berichte zur Lage des Unternehmens abgegeben. Top-Themen waren der Start des neuen Audi A4 und die Forderung nach modernen, von Technik unterstützten Arbeitsformen, die den Audianern mehr Zeitsouveränität ermöglichen. Für den Betriebsrat sprachen Betriebsratsvorsitzender und Versammlungsleiter Peter Mosch sowie Jörg Schlagbauer, Vorsitzender der IG Metall Vertrauenskörperleitung; den Bericht für das Unternehmen gab Technikvorstand Prof. Dr.-Ing. Ulrich Hackenberg.
  • 03.12.14
    Unternehmen

    Audi Betriebsrat: Klarer Kurs in die Zukunft

    Auf der Betriebsversammlung im Ingolstädter Audi-Werk präsentierte Gesamtbetriebsratsvorsitzender Peter Mosch den Fahrplan des Betriebsrats für die wichtigsten Handlungsfelder der Zukunft - Belegschaftswachstum, Industrie 4.0 und CO2-Grenzwerte. Mosch gab dabei eine neue Bestmarke für das Stammwerk bekannt: Mit rund 40.000 Arbeitnehmern hat die Beschäftigung einen historischen Höchststand erreicht und wird auch 2015 weiter wachsen.
  • 15.10.14
    Unternehmen

    Audi Betriebsrat: Verkehrsinfarkt verhindern!

    Auf der Audi Betriebsversammlung ging Jörg Schlagbauer, IG Metall Vertrauenskörperleiter, vor rund 5.000 Beschäftigten auf die aktuellen Handlungsfelder des Betriebsrats ein.
  • 03.07.14
    Unternehmen

    Audi Betriebsrat betont Stellenwert von Bildung und Beteiligung

    Auf der heutigen Betriebsversammlung bei Audi in Neckarsulm ist Jürgen Mews, Mitglied des Gesamtbetriebsrats und Vorsitzender der IG Metall-Vertrauensleute, auf die aktuellen Handlungsfelder des Betriebsrats eingegangen. Dazu gehören die Themen Aus- und Weiterbildung sowie der Ausbau des vom Betriebsrat gestarteten Beteiligungsprozesses.
  • 02.07.14
    Unternehmen

    Digitale Produktion und Co: Audi Betriebsrat packt wichtige Zukunftsthemen an

    Der Audi Betriebsrat stellt sich organisatorisch neu auf: Ab sofort treiben eigenständige Fachausschüsse die Themen „Industrie 4.0“ und „Internationaler Personaleinsatz“ voran. Damit reagiert die Arbeitnehmervertre¬tung auf zentrale Themen der Zukunft. „Wir sehen hier großen Handlungsbedarf und müssen sicherstellen, dass die Interessen der Beschäftigten auch zukünftig gewahrt bleiben“, so Ingrid Seehars, Mitglied im Betriebsausschuss der AUDI AG. Das gelte für die hiesigen Werke ebenso wie für die internationalen Standorte. Ebenfalls im Fokus des Betriebsrats: die Themen „Modernes Arbeiten“ und „Soziales Engagement“.
  • 07.03.14
    Unternehmen

    Große Mehrheit der Audi-Belegschaft stimmt für die IG Metall

    Die Betriebsratswahl bei Audi ist entschieden. Als deutlicher Sieger geht die IG Metall mit 87,7 Prozent der Stimmen (49 von 55 Sitzen) hervor. 8,7 Prozent (4 Sitze) entfallen auf die Christliche Gewerkschaft Metall (CGM) und 3,6 Prozent (2 Sitze) auf die Liste des Freien Unabhängigen Christlichen Betriebsrats (FUCB). Insgesamt 37.409 Belegschaftsmitglieder waren aufgerufen, ihre Interessensvertreter zu wählen.

Biografien

Weitere Inhalte

Zurück zum Seitenanfang