Zum Seiteninhalt springen
  • Login
  • deen
Tradition

Wanderer

Jubiläumsmagazin Historie

Die beiden Mechaniker Johann Baptist Winklhofer und Richard Adolf Jaenicke betrieben seit 1885 in Chemnitz eine Reparaturwerkstatt für Fahrräder. Kurze Zeit später begannen sie, die damals begehrten Zweiräder selber zu bauen, die unter dem Markennamen "Wanderer" verkauft wurden. Seit 1896 lautete die Firmenbezeichnung Wanderer Fahrradwerke AG. 1902 baute Wanderer das erste Motorrad. Der Gedanke, die Produktion auch um Automobile zu erweitern, wurde 1913 in die Tat umgesetzt. Ein für zwei Personen entworfener Kleinwagen, vom Volksmund 'Puppchen' genannt, eröffnete die Jahrzehnte währende Wanderer Automobilbau-Tradition.

Aktuelle Pressemitteilungen

  • 10.12.08
    Tradition

    Die Geschichte der Wanderer Automobile

    Rechtzeitig vor Weihnachten neu auf dem Büchermarkt: Die Typengeschichte sämtlicher Wanderer-Automobile. In der Reihe „Edition Audi Tradition“ ist jetzt dieses Buchprojekt im Delius Klasing Verlag erschienen. Thomas Erdmann und Gerd-G. Westermann, Automobilhistoriker und profunde Kenner dieser Vorgängermarke der AUDI AG, haben die Wanderer-Automobilgeschichte in bisher einmaligem Umfang niedergeschrieben.
  • 23.10.07
    Tradition

    Standardwerk zur Geschichte des Wanderer Motorradbaus

    Eine spannende Zeitreise durch ein besonderes Kapitel der Audi Unternehmensgeschichte, den Wanderer Motorradbau, bietet das Buch „Wanderer: Motorräder – Motorfahrräder – Mopeds von 1902 bis 1958“. Sechs Jahrzehnte Motorradgeschichte stellen die beiden Wanderer Spezialisten Axel Klug und Tino Räppel lebendig und interessant dar. Das Buchprojekt ist von Audi Tradition initiiert, koordiniert und mitfinanziert - erschienen in der „Edition Audi Tradition“ im Delius Klasing Verlag.

Weitere Inhalte

Zurück zum Seitenanfang