Zum Seiteninhalt springen
  • Login
  • deen
19.09.14
Ingolstadt/Austin
Sport

Enttäuschung für Audi im Qualifying in Austin

Enttäuschung für Audi im Qualifying in Austin
  • Startreihe zwei und drei für die Audi-Piloten
  • Probleme mit dem Rundensignal verhindern reguläres Qualifying
  • Optimismus für das Rennen nach guter Arbeit in Freien Trainings

Audi ist voller Optimismus in das Qualifying zum vierten Lauf der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC in Austin gestartet. Nach zwei Bestzeiten in den Freien Trainings sah sich die Mannschaft von Audi-Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich und Chris Reinke, Leiter LMP, auch für das abschließende Zeittraining gut vorbereitet. Ein nicht funktionierendes Rundensignal aber beendete alle Hoffnungen auf einen Platz in Startreihe eins.

Zurück zum Seitenanfang