Zum Seiteninhalt springen
Sport

WEC

WEC Spa 2015

In der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft (World Endurance Championship – WEC) kämpfen in der Saison 2015 zum ersten Mal vier Automobilhersteller um Gesamterfolge. Audi will nach 2012 und 2013 zum dritten Mal den Titel gewinnen. Beim Saisonhöhepunkt, den 24 Stunden von Le Mans, geht es für die Marke mit den Vier Ringen bereits um den 14. Sieg seit der Saison 2000. Darauf bereitet sich Audi Sport mit einem deutlich weiterentwickelten R18 e-tron quattro vor.

Aktuelle Pressemitteilungen

  • Le-Mans-Sieg 2012
    22.05.15
    Sport

    ​Blick zurück: Le Mans 2012 und der erste Hybrid-Sieg

    In drei Wochen startet der neue Audi R18 e-tron quattro bei den 24 Stunden von Le Mans. Das Reglement verlangt, dass der Sportwagen noch sparsamer ist. Zugleich wird er deutlich bessere Rundenzeiten erreichen. Mit diesem Effizienzgewinn macht Audi den nächsten Schritt in der Entwicklung der Hybrid-Technologie. 2012 war Audi der erste Hersteller, der mit einem Hybrid-Antrieb in Le Mans gewann. Und bis heute ist diese Technologie der Marke mit den Vier Ringen bei dem Langstrecken-Klassiker ungeschlagen.
  • Le-Mans-Sieg 2011
    20.05.15
    Sport

    ​Blick zurück: Le Mans 2011 und der Sieg der Einzelkämpfer

    Marcel Fässler, André Lotterer und Benoît Tréluyer kommen als aktuelle Tabellenführer der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC zu den 24 Stunden von Le Mans. Wenn das Trio in drei Wochen in Le Mans startet, kämpft es bereits um seinen vierten Sieg bei dem Langstrecken-Klassiker. Zusammen mit dem Audi Sport Team Joest und ihrer Renningenieurin Leena Gade bilden sie eine eingeschworene Mannschaft, der vor vier Jahren in einem dramatischen Rennen der erste Sieg in Le Mans gelungen ist.
  • Erstmals vereint: die 13 Le-Mans-Sieger von Audi
    15.05.15
    Sport

    Erstmals vereint: die 13 Le-Mans-Sieger von Audi

    Noch 29 Tage bis zu den 24 Stunden von Le Mans: Audi bereitet sich intensiv darauf vor, beim härtesten Langstreckenrennen der Welt um den 14. Sieg zu kämpfen. Seit dem Jahr 2000 hat die Marke das Rennen 13 Mal gewonnen. In diesem Jahr versammelt Audi zum ersten Mal alle seine Le-Mans-Siegermodelle zu einem Gruppenfoto. Jedes einzelne von ihnen steht dabei für „Vorsprung durch Technik“.
  • WEC 2015 Diverses
    08.05.15
    Sport

    ​Blick zurück: Le Mans 2010 und der Distanzrekord

    Der Erfolg von Audi in Le Mans 2010 war der neunte Sieg der Marke bei dem Langstrecken-Klassiker. Timo Bernhard (D), Romain Dumas (F) und Mike Rockenfeller (D) feierten ihren ersten Sieg an der Sarthe – die drei Youngster legten in ihrem Audi R15 TDI insgesamt 5.410 Kilometer zurück und durchbrachen den 39 Jahre alten Distanzrekord damit um 75 Kilometer. Bei diesem Rennen gelang Audi zudem der vierte Dreifachtriumph.
  • WEC 2015 Diverses
    07.05.15
    Sport

    ​René Rast – Karriere im Konzern

    Am ersten Mai-Wochenende hat René Rast im Audi R18 e-tron quattro sein Debüt bei den 6 Stunden von Spa gegeben und gemeinsam mit seinen Teamkollegen auf Anhieb Platz vier eingefahren – der vorläufige Höhepunkt einer bemerkenswerten Karriere. Vor zehn Jahren war der heute 28 Jahre alte Rennfahrer zum ersten Mal mit einer Marke aus dem Volkswagen-Konzern im Rennsport am Start. Heute fährt er in der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC für Audi.
  • WEC 2015 Diverses
    04.05.15
    Sport

    ​Blick zurück: Le Mans 2008 und der unvergessliche Kampf im Regen

    In der Liste der historischen Rennsport-Klassiker rangieren die 24 Stunden von Le Mans 2008 ganz weit oben. Ein packender Kampf zwischen Audi und Peugeot prägte das Rennen von Anfang bis Ende. Als es nachts zu regnen begann, spielten Dindo Capello/Tom Kristensen/Allan McNish im Audi R10 TDI ihre fahrerische Erfahrung aus und profitierten vom taktischen Geschick am Kommandostand.
  • WEC Spa 2015
    03.05.15
    Sport

    WEC Spa: Stimmen Audi Sport

    Tabellenführung ausgebaut: In einem bis zuletzt heiß umkämpften 6-Stunden-Rennen feierten André Lotterer, Marcel Fässler und Benoît Tréluyer in Spa ihren zweiten Saisonsieg in der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC). Die Stimmen nach dem Rennen.
  • Audi feiert in Spa zweiten WEC-Saisonsieg
    02.05.15
    Sport

    Audi feiert in Spa zweiten WEC-Saisonsieg

    Nach dem spannenden Saisonauftakt der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC in Großbritannien war Audi auch in Belgien unschlagbar. Auf dem anspruchsvollen Kurs von Spa bewiesen Marcel Fässler (CH), André Lotterer (D) und Benoît Tréluyer (F) mit ihrem zweiten Saisonsieg und ihrem insgesamt zehnten WEC-Erfolg einmal mehr ihre Klasse.
  • Audi im Qualifying in Spa in Startreihe zwei
    01.05.15
    Sport

    Audi im Qualifying in Spa in Startreihe zwei

    Audi gelang beim zweiten Lauf zur FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC der Sprung in Reihe zwei. Im Zeittraining in Spa (Belgien) fehlten dem Audi R18 e-tron quattro Startnummer „7“ aus dem Audi Sport Team Joest auf seiner schnellsten Runde 0,359 Sekunden zur Bestzeit.
  • WEC Diverses 2015
    30.04.15
    Sport

    ​Blick zurück: Le Mans 2007 und der Sieg des einzigen verbliebenen Audi

    Nachdem Audi mit dem ersten Diesel-Sieg in Le Mans 2006 Geschichte geschrieben hatte, wartete im Rennen im darauffolgenden Jahr schon die nächste große Herausforderung. Die 75. Ausgabe des Klassikers zeigte dabei ihre besonders unerbittliche Seite.
  • Audi R18 e-tron quattro (2015)
    29.04.15
    Sport

    ​Audi R18 e-tron quattro mit neuer Aerodynamik

    Bei den 6 Stunden von Spa debütiert der Audi R18 e-tron quattro mit einer neuen Karosserievariante. Diese unterscheidet sich deutlich von der Version, mit der Audi den Saisonauftakt der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC in Silverstone gewonnen hat. Jan Monchaux, Leiter Aerodynamik von Audi Sport, erklärt die Hintergründe.
  • WEC 2015 Diverses
    27.04.15
    Sport

    ​Blick zurück: Le Mans 2006 und der erste Diesel-Erfolg

    Audi steht seit jeher für Pionierleistungen. Als erster Automobilhersteller hat die Marke mit den Vier Ringen die Rallye-Weltmeisterschaft 1982 mit einem allradangetriebenen Modell gewonnen, dem legendären quattro. Und auch in Le Mans hat Audi gängiges Wissen auf den Kopf gestellt: Keine andere Marke hatte zuvor versucht, das 24-Stunden-Rennen mit einem Diesel-Antrieb zu gewinnen – 2006 war die Zeit reif.
  • Audi vor nächstem WM-Krimi
    24.04.15
    Sport

    Audi vor nächstem WM-Krimi

    Überholmanöver in jeder Runde, Rad-an-Rad-Duelle, Führungswechsel und nach sechs Rennstunden 4,6 Sekunden Vorsprung für Audi: Der WEC-Auftakt in Silverstone hätte spannender nicht sein können. Mit hohen Erwartungen reist Audi als Tabellenführer nun zum zweiten von acht Weltmeisterschafts-Läufen. Am 2. Mai stehen die 6 Stunden von Spa im Kalender des Audi Sport Team Joest – ein Klassiker, der verspricht, ähnlich spannend zu werden.
  • WEC 2015
    20.04.15
    Sport

    ​Große Chance für drei Talente

    Der bei zwei Läufen zur FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC zusätzlich eingesetzte dritte Audi R18 e-tron quattro ist für viele Rennfahrer ein „Traum-Cockpit“. Ausgewählten Talenten eröffnet Audi mit diesem Auto traditionell eine Chance, sich zu beweisen. Ob es Mike Rockenfeller war, der 2007 erstmals im dritten LMP-Rennwagen saß und drei Jahre später mit Audi den Gesamtsieg in Le Mans feierte, Loïc Duval, Lucas di Grassi oder Oliver Jarvis. Sie alle haben sich über diesen Weg inzwischen Stamm-Cockpits erarbeitet – das dritte Auto ist damit ein regelrechtes Karriere-Sprungbrett.
  • WEC 2015 Diverses
    16.04.15
    Sport

    ​Blick zurück: Le Mans 2005 und der scheinbar unmögliche Audi-Sieg

    37 Jahre lang hatte kein amerikanisches Team mehr in Le Mans gewonnen, bis 2005 das Audi-Kundenteam ADT Champion Racing trotz einer scheinbar chancenlosen Ausgangsposition diese Durststrecke mit dem Audi R8 beendete – weil Teamgeist und Konstanz manchmal wichtiger sind als pure Rundenzeiten.
  • WEC Silverstone 2015
    12.04.15
    Sport

    ​WEC Silverstone: Stimmen Audi Sport

    Mehr als 45.000 Zuschauer erlebten in Silverstone einen faszinierenden Auftakt der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC). Der siegreiche Audi R18 e-tron quattro legte dabei eine Rekorddistanz von 201 Runden zurück. Die Stimmen nach dem Saisonstart.
  • Audi gewinnt WM-Auftakt in Silverstone
    12.04.15
    Sport

    Audi gewinnt WM-Auftakt in Silverstone

    Audi Sport ist ein Traumstart in das Motorsportjahr 2015 gelungen: Beim Saisonauftakt der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC in Silverstone siegte der Audi R18 e-tron quattro von Marcel Fässler, André Lotterer und Benoît Tréluyer nach spannenden sechs Stunden, in denen die Führung immer wieder wechselte und hart umkämpft war.
  • Audi startet aus Reihe zwei in die WEC-Saison
    11.04.15
    Sport

    Audi startet aus Reihe zwei in die WEC-Saison

    Die Motorsportfans dürfen sich auf einen spannenden Saisonauftakt der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC freuen: Beim Qualifying in Silverstone (Großbritannien) lagen die Spitzenautos nur wenige Zehntelsekunden auseinander. Bestes Audi-Team waren Loïc Duval, Lucas di Grassi und Oliver Jarvis, die mit ihrem Audi R18 e-tron quattro von der dritten Position in das 6-Stunden-Rennen am Sonntag starten.
  • WEC Silverstone 2015
    09.04.15
    Sport

    ​Oliver Jarvis: „Für mich wird ein Traum wahr“

    Hause und doch ganz ungewohnt: Audi-Pilot Oliver Jarvis beginnt seine Saison mit Audi in seiner britischen Heimat in Silverstone. Trotzdem ist beim Auftakt zur FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC vieles neu für den 31 Jahre alten Profi-Rennfahrer.
  • Audi bereit für den Titelkampf in der Langstrecken-Weltmeisterschaft
    06.04.15
    Sport

    Audi bereit für den Titelkampf in der Langstrecken-Weltmeisterschaft

    Audi ist fit für die FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC 2015: Am Sonntag, 12. April beginnt im englischen Silverstone die Jagd nach dem Weltmeistertitel, den Audi bereits 2012 und 2013 gewonnen hat. Mit zwei neuen R18 e-tron quattro und sechs erfolgreichen Piloten kämpft das Audi Sport Team Joest um den ersten Sieg in der neuen Saison.
  • WEC 2015 Diverses
    05.04.15
    Sport

    ​Blick zurück: Le Mans 2004 und der „japanische“ Audi-Sieg

    Nachdem Audi die 24 Stunden von Le Mans zwischen 2000 und 2002 drei Mal in Folge gewonnen hatte, überließ die Marke mit den Vier Ringen zunächst ihren Kunden das Feld.
  • WEC 2015 Diverses
    01.04.15
    Sport

    ​Blick zurück: Le Mans 2002 und der Hattrick für Audi

    Audi ist 2002 in Le Mans der Hattrick gelungen. Noch nie zuvor hatte dasselbe Fahrerteam drei Mal in Folge an der Sarthe triumphiert. Frank Biela/Emanuele Pirro/Tom Kristensen waren die Ersten, denen dies gelang.
  • WEC 2015 Diverses
    29.03.15
    Sport

    ​Blick zurück: Le Mans 2001 und die Benzin-Direkteinspritzung TFSI

    Der Audi R8 gewann in der Saison 2001 zum zweiten Mal die 24 Stunden von Le Mans. Neben dem sportlichen Erfolg sorgte Audi auch mit einer technologischen Innovation für Aufsehen.
  • WEC Prolog Le Castellet 2015
    28.03.15
    Sport

    ​Audi bereitet Saisonauftakt in Silverstone vor

    Audi hat den Prolog der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC in Le Castellet zur gründlichen Vorbereitung auf den Saisonauftakt genutzt. Beim offiziellen Test der Rennserie in Südfrankreich haben die Ingenieure bereits die beiden R18 e-tron quattro erprobt, die in zwei Wochen beim ersten WEC-Rennen in Großbritannien antreten.
  • Neuer Audi R18 e-tron quattro noch effizienter
    21.03.15
    Sport

    Neuer Audi R18 e-tron quattro noch effizienter

    Audi startet mit einem gründlich überarbeiteten R18 e-tron quattro in die Saison 2015. In der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC und bei den 24 Stunden von Le Mans als Saisonhöhepunkt tritt Audi mit einem leistungsfähigeren Hybrid-Sportwagen in der 4-Megajoule-Klasse an.
  • Audi Sport Warm-up Neuburg 2015
    19.03.15
    Sport

    ​Jörg Zander: mit Kommunikation zum Ziel

    Jörg Zander leitet seit 2015 die technische Mannschaft von Audi Sport, die für die Erfolge in der DTM und der WEC die Grundsteine legt.
  • Audi Sport Wintercamp 2015
    15.03.15
    Sport

    ​René Rast: Fit für die Langstrecken-Saison

    René Rast startet 2015 zum ersten Mal im LMP-Programm von Audi. Bislang war er mit dem Audi R8 LMS ultra im GT3-Rennsport sehr erfolgreich. In Le Mans kann er im Juni beweisen, dass er sportlich auch für die höchsten Anforderungen fit ist.
  • WEC 2015 Diverses
    12.03.15
    Sport

    ​Blick zurück: Le Mans 2000 und die Audi-Idee des Hinterwagen-Wechsels

    Auf dem Automobilsalon Anfang März in Genf hatte die zweite Generation des Audi R8 Weltpremiere – ein Hochleistungs-Sportwagen, dessen Gene und Name aus dem Motorsport stammen. Genaugenommen: aus Le Mans.
  • WEC 2015 Diverses
    09.03.15
    Sport

    ​WEC: die Herausforderer

    Wenn Lucas di Grassi (BR), Loïc Duval (F) und Oliver Jarvis (GB) im April in die FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC starten, tun sie dies als etablierte Audi-Piloten. Und doch ist die Situation für jeden von ihnen völlig neu: Denn zum ersten Mal bilden sie gemeinsam ein Fahrerteam.
  • WEC 2015 Diverses
    27.02.15
    Sport

    ​Chris Reinke – mit positiver Energie zum Ziel

    Ob als Manager von Audi Sport, im Umgang mit den Rennfahrern oder als Gesprächspartner der Medien: Chris Reinke, der Leiter des Bereichs Le-Mans-Prototypen (LMP) von Audi Sport, ist im Fahrerlager in der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC und beim Saisonhöhepunkt – den 24 Stunden von Le Mans – ein gefragter Mann.
  • WEC 2015 Diverses
    19.02.15
    Sport

    ​Drei Freunde im Audi R18 e-tron quattro

    Seit 1999 existiert das Le-Mans-Programm von Audi, und in dieser Epoche gab es zahlreiche erfolgreiche Fahrerteams, die lange Jahre als unverändertes Aufgebot antraten. Auf Platz zwei dieser Liste liegen inzwischen die drei Le-Mans-Sieger Marcel Fässler/André Lotterer/Benoît Tréluyer (CH/D/F).
  • WEC 2015 Diverses
    15.02.15
    Sport

    ​René Rast – Neuverpflichtung mit Ambitionen

    Als Audi den Nachwuchs-Rennfahrer René Rast im Dezember 2014 als neuen LMP-Piloten verkündete, ging für ihn ein Traum in Erfüllung. Mit dem Westfalen gelang einem deutschen Talent der Sprung in die höchste Sportwagen-Disziplin. Neben André Lotterer ist er der einzige weitere Deutsche im Audi Sport Team Joest.
  • Drei Audi R18 e-tron quattro in Le Mans
    05.02.15
    Sport

    Drei Audi R18 e-tron quattro in Le Mans

    Das Warten hat ein Ende: Das Auswahlkomitee des Automobile Club de l’Ouest (ACO) hat alle Nennungen von Audi für die 83. Auflage der 24 Stunden von Le Mans angenommen. Damit bestreiten drei Audi R18 e-tron quattro am 13. und 14. Juni 2015 das wichtigste Langstrecken-Rennen der Welt, für das Tom Kristensen vom Veranstalter als „Grand Marshal“ benannt worden ist.
  • WEC 2015 Diverses
    28.01.15
    Sport

    ​Oliver Jarvis und die Erfüllung eines Traums

    Als Oliver Jarvis 2008 zu Audi kam, hatte er einen Traum: einen Platz als Stammfahrer im LMP-Kader von Audi. Dieser Traum ist nun wahr geworden.
  • Emotionales WEC-Finale für Audi in São Paulo
    30.11.14
    Sport

    Emotionales WEC-Finale für Audi in São Paulo

    Audi freute sich in Brasilien über ein versöhnliches Ergebnis beim Finale zur FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC. Der Marke mit den Vier Ringen gelang in São Paulo das sechste Podiumsergebnis der Saison. Damit sicherte sich Tom Kristensen in seinem letzten Profi-Rennen noch einmal einen Pokal. Audi schloss das Jahr auf Platz zwei in der Herstellerwertung ab, während Marcel Fässler/André Lotterer/Benoît Tréluyer (CH/D/F) Vize-Weltmeister in der Fahrerwertung wurden. Das Trio kämpfte sich nach einer sehenswerten Aufholjagd im Audi R18 e-tron quattro Nummer 2 vom letzten bis auf den fünften Platz nach vorn.
  • Startreihe zwei für Audi beim WEC-Finale
    29.11.14
    Sport

    Startreihe zwei für Audi beim WEC-Finale

    Audi gelang beim Finale zur FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC in Brasilien das beste Qualifying-Ergebnis der zweiten Saisonhälfte. Marcel Fässler/André Lotterer/Benoît Tréluyer (CH/D/F) haben sich im Audi R18 e-tron quattro Nummer 2 mit der viertbesten Rundenzeit qualifiziert. Zuletzt war das Trio in Austin beim vierten von acht Saisonrennen im September ebenfalls aus der zweiten Reihe gestartet.
  • Audi vor großem WEC-Finale in Brasilien
    24.11.14
    Sport

    Audi vor großem WEC-Finale in Brasilien

    Erstmals steigt das Finale der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC in Brasilien. Am 30. November wird in São Paulo der achte WM-Lauf ausgetragen. Zum ersten Mal ist die Titelentscheidung in der Markenwertung auf das letzte Saisonrennen vertagt, nachdem Audi in den ersten beiden WEC-Jahren 2012 und 2013 jeweils vorzeitig Weltmeister war. Für Tom Kristensen (DK) bedeutet das Rennen den Abschied vom Profi-Rennsport.
  • Audi-Werksfahrer Tom Kristensen beendet einzigartige Profi-Karriere
    19.11.14
    Sport

    Audi-Werksfahrer Tom Kristensen beendet einzigartige Profi-Karriere

    Einer der ganz Großen des Sports tritt ab: Le-Mans-Rekordsieger Tom Kristensen bestreitet Ende November in São Paulo (Brasilien) sein letztes Rennen als Profirennfahrer. Der 47 Jahre alte Däne bleibt der Marke mit den Vier Ringen als Repräsentant und Partner von Audi Sport erhalten.
  • Audi hält WEC-Titelentscheidung in der Markenwertung in Bahrain weiter offen
    15.11.14
    Sport

    Audi hält WEC-Titelentscheidung in der Markenwertung in Bahrain weiter offen

    In seinem bislang arbeitsintensivsten 6-Stunden-Rennen in der dreijährigen Geschichte der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC gelang es dem Team von Audi, die Titelentscheidung weiter offen zu halten. Erstmals entscheidet sich die Markenwertung damit beim Finale, nachdem Audi in den beiden vergangenen Jahren jeweils vorzeitig als Weltmeister festgestanden hat.
  • Platz fünf für Audi im Qualifying in Bahrain
    14.11.14
    Sport

    Platz fünf für Audi im Qualifying in Bahrain

    Audi bewältigt in Bahrain beim siebten Lauf zur FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC ein Rennen vor dem Rennen. Während sich Marcel Fässler/André Lotterer/Benoît Tréluyer im Zeittraining mit der Startnummer 2 auf Rang fünf qualifizierten, baute das Audi Sport Team Joest zeitgleich die Nummer 1 neu auf. Nach dem ersten Trainingstag auf dem Bahrain International Circuit hatte das Audi Sport Team Joest am späten Donnerstagabend einen Monocoque-Schaden am Rennwagen von Lucas di Grassi/Loïc Duval/Tom Kristensen entdeckt. Das Trio konnte deshalb weder am dritten Freien Training noch am Qualifying teilnehmen, ist aber zum Rennen zugelassen.
  • Audi bereit für Herausforderungen in Bahrain
    10.11.14
    Sport

    Audi bereit für Herausforderungen in Bahrain

    Die FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC biegt auf die Zielgerade ein: Nur 13 Tage nach dem Rennen in China folgt am Samstag, 15. November der siebte Saisonlauf in Bahrain, zwei Wochen später steht das Finale im Kalender. Audi peilt am persischen Golf nach dem Sieg 2012 und dem zweiten Rang im Vorjahr erneut einen Podiumsplatz an.
  • Audi sammelt in China 22 Punkte im WEC-Titelkampf
    02.11.14
    Sport

    Audi sammelt in China 22 Punkte im WEC-Titelkampf

    Audi verpasste nur knapp einen Podiumsplatz beim sechsten Lauf zur FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC in Shanghai. Marcel Fässler/André Lotterer/Benoît Tréluyer (CH/D/F) mussten sich im besten Audi R18 e-tron quattro nach sechs Rennstunden geschlagen geben. Die Le-Mans-Sieger kamen vor ihren Teamkollegen Lucas di Grassi/Loïc Duval/Tom Kristensen (BR/F/DK) ins Ziel.
  • Audi in China im Qualifying auf den Rängen fünf und sechs
    01.11.14
    Sport

    Audi in China im Qualifying auf den Rängen fünf und sechs

    Audi belegte im Zeittraining beim sechsten Lauf zur FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC in China die Positionen fünf und sechs. Im Rennen will Audi – Zweiter in der Herstellerwertung – mit einer konstant guten Leistung über die Distanz von sechs Rennstunden Plätze gutmachen.
  • Langstrecken-Weltmeisterschaft zu Gast im größten Markt von Audi
    27.10.14
    Sport

    Langstrecken-Weltmeisterschaft zu Gast im größten Markt von Audi

    Hochspannung in der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC: Innerhalb von drei Wochen begeisterten zwei Führungswechsel in der Markenwertung die Sportwagen-Fans. Audi hatte nach zwei Doppelsiegen in Folge die Tabellenspitze zur Saisonhalbzeit übernommen. Beim Rennen in Japan musste die Marke ihre Führung zwar wieder abgeben, bleibt aber in Schlagdistanz zum Tabellenführer. Nun spitzt sich die WM-Entscheidung zu, denn in Shanghai steht am 2. November das sechste von acht WEC-Rennen auf dem Programm.
  • Audi wahrt in Japan alle Chancen im WEC-Titelkampf
    12.10.14
    Sport

    Audi wahrt in Japan alle Chancen im WEC-Titelkampf

    Beim fünften Lauf zur FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC in Japan ging für Audi eine tolle Serie zu Ende: Nach zwei Doppelsiegen in Folge und insgesamt fünf Podiumsergebnissen seit Mai musste sich das Audi Sport Team Joest in Fuji mit den Rängen fünf und sechs begnügen. Damit spitzt sich der Kampf um die Weltmeisterschaft zu, denn die Tabellenführung wechselte drei Rennen vor Saisonende erneut. Audi wahrt als Tabellenzweiter in der Markenwertung mit nur 8 Punkten Rückstand auf Toyota weiterhin alle Chancen.
  • Audi startet in Japan aus Reihe drei
    11.10.14
    Sport

    Audi startet in Japan aus Reihe drei

    Audi erreichte im Qualifying zum fünften Lauf zur FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC in Fuji (Japan) die Startplätze fünf und sechs. In den Trainings hat sich das Team von Audi-Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich und Chris Reinke, Leiter LMP, gründlich auf das 6-Stunden-Rennen am Sonntag vorbereitet.
  • Audi tritt in Japan als WEC-Tabellenführer an
    06.10.14
    Sport

    Audi tritt in Japan als WEC-Tabellenführer an

    Audi blickt auf eine gute Zwischenbilanz: Die Marke hat in der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC, die seit 2012 ausgetragen wird, nun 13 Siege in 20 Rennen errungen. Der jüngste Erfolg in Austin (USA) brachte dabei die Wende im Titelkampf und Audi übernahm erstmals in dieser Saison die Führung in der Markenwertung. Diesen Vorsprung will das Team am 12. Oktober in Fuji (Japan) beim fünften Lauf zur WEC weiter ausbauen.
  • Audi feiert in Austin zweiten WEC-Saisonsieg
    20.09.14
    Sport

    Audi feiert in Austin zweiten WEC-Saisonsieg

    Audi feierte den zweiten Doppelsieg in Folge in der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC. Nach ihrem Erfolg bei den 24 Stunden von Le Mans im Juni setzten sich Marcel Fässler/André Lotterer/Benoît Tréluyer (CH/D/F) auch beim vierten Rennen der Saison in Austin durch. Ein plötzlicher Platzregen, die Rote Flagge nach einer Serie von Drehern und ein taktisch anspruchsvoller Rennverlauf auf abtrocknender Strecke verwandelten das Nachtrennen in Texas in einen wahren Krimi. Lucas di Grassi/Loïc Duval/Tom Kristensen (BR/F/DK) komplettierten den Erfolg von Audi mit ihrem zweiten Platz.
  • Enttäuschung für Audi im Qualifying in Austin
    19.09.14
    Sport

    Enttäuschung für Audi im Qualifying in Austin

    Audi ist voller Optimismus in das Qualifying zum vierten Lauf der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC in Austin gestartet. Nach zwei Bestzeiten in den Freien Trainings sah sich die Mannschaft von Audi-Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich und Chris Reinke, Leiter LMP, auch für das abschließende Zeittraining gut vorbereitet. Ein nicht funktionierendes Rundensignal aber beendete alle Hoffnungen auf einen Platz in Startreihe eins.
  • Audi in Austin: Neuauflage des Vorjahressieges im Visier
    15.09.14
    Sport

    Audi in Austin: Neuauflage des Vorjahressieges im Visier

    Nach dem 13. Sieg in Le Mans will Audi in Nordamerika beim nächsten Lauf zur FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC auch nach der Tabellenführung greifen. Vor dem vierten Saisonrennen am Samstag, 20. September, im texanischen Austin liegt Weltmeister Audi in der Markenwertung genau einen Punkt hinter Herausforderer Toyota. In Amerika trifft Audi erneut auf seine beiden härtesten Gegner, von denen jeder zuletzt im Juni in Le Mans Führungsrunden verbucht hat.
  • Fakten zum 13. Le-Mans-Sieg von Audi
    26.06.14
    Technik

    Fakten zum 13. Le-Mans-Sieg von Audi

    Der aktuelle Audi R18 e-tron quattro hat bei seinem Le-Mans-Sieg 22 Prozent weniger Kraftstoff verbraucht als sein Vorgänger im Jahr 2013. Damit hat Audi die Maßstäbe wieder höher gelegt.
  • Triumph in Le Mans: Audi besiegt Porsche und Toyota
    15.06.14
    Sport

    Triumph in Le Mans: Audi besiegt Porsche und Toyota

    Vor fast 300.000 Zuschauern hat Audi seine einzigartige Siegesserie bei den 24 Stunden von Le Mans fortgesetzt. Bei der 82. Auflage des bedeutendsten Langstrecken-Rennens der Welt sorgten Marcel Fässler/André Lotterer/Benoît Tréluyer (CH/D/F) und Lucas di Grassi/Marc Gené/Tom Kristensen (BR/E/DK) für einen Audi-Doppelsieg.
  • Triumph in Le Mans: Audi besiegt Porsche und Toyota
    15.06.14
    Sport

    Stimmen nach dem Audi-Triumph in Le Mans

    Audi gelang bei den 24 Stunden von Le Mans vor 263.300 Zuschauern ein eindrucksvoller Doppelsieg. Die Stimmen nach dem 13. Le-Mans-Triumph der Marke.
  • Viel Prominenz bei Audi in Le Mans
    14.06.14
    Sport

    Viel Prominenz bei Audi in Le Mans

    Die 82. Auflage der 24 Stunden von Le Mans lockte mehr als 250.000 Zuschauer und zahlreiche prominente Gäste an. Eine ganze Woche lang waren die Audi-Piloten auch abseits der Strecke gut beschäftigt.
  • Audi bereit für das Rennen in Le Mans
    14.06.14
    Sport

    Audi bereit für das Rennen in Le Mans

    Nach einem letzten Check im morgendlichen Warm-up ist das Audi Sport Team Joest bereit für die 82. Auflage der 24 Stunden von Le Mans, die am Samstag um 15 Uhr vom zweimaligen Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso gestartet werden.
  • Audi gewinnt Rennen vor dem Rennen
    13.06.14
    Sport

    Audi gewinnt Rennen vor dem Rennen

    Audi hat bei den 24 Stunden von Le Mans ein „Rennen vor dem Rennen“ gewonnen: Den Mechanikern des Audi Sport Team Joest gelang es nach dem schweren Unfall vom Mittwoch, den Audi R18 e-tron quattro mit der Startnummer „1“ in Rekordzeit über Nacht neu aufzubauen – eine Leistung, die weltweit für Aufsehen sorgte.
  • Nachtschicht für Audi in Le Mans
    12.06.14
    Sport

    Nachtschicht für Audi in Le Mans

    Zahlreiche Zwischenfälle und rote Flaggen kennzeichneten den ersten Trainingstag für die 24 Stunden von Le Mans. Nach einem verkürzten ersten Qualifying behauptet das Audi Sport Team Joest vorläufig die Startpositionen fünf und sechs. Der dritte Audi R18 e-tron quattro konnte nach einem Unfall im Freien Training nicht am ersten Zeittraining teilnehmen.
  • Audi in Le Mans begeistert empfangen
    10.06.14
    Sport

    Audi in Le Mans begeistert empfangen

    Das Audi Sport Team Joest ist am Pfingstmontag in der Innenstadt von Le Mans von Tausenden Sportwagen-Fans begeistert empfangen worden.
  • Audi mit verbrauchsgünstigstem Antrieb in Le Mans
    09.06.14
    Sport

    Audi mit verbrauchsgüstigstem Antrieb in Le Mans

    Audi tritt seit 1999 in Le Mans an, um mit technologischen Innovationen sportliche Erfolge zu erzielen. Noch nie war ein LMP1-Rennwagen mit den Vier Ringen so leicht, so sparsam und so effizient wie der aktuelle Audi R18 e-tron quattro. Wie vom Reglement gefordert, muss sein Kraftstoffverbrauch auf 100 Kilometer um bis zu 30 Prozent niedriger ausfallen als bei den Vorgängermodellen. Unter diesen harten Rahmenbedingungen versucht Audi, am 14. und 15. Juni dennoch um seinen 13. Sieg bei den 24 Stunden von Le Mans zu kämpfen.
  • Erfolgreicher Testtag für Audi R18 e-tron quattro
    01.06.14
    Sport

    Erfolgreicher Testtag für Audi R18 e-tron quattro

    Audi hat die einzige Testmöglichkeit für die 24 Stunden von Le Mans auf dem „Circuit des 24 Heures“ intensiv genutzt. Die drei R18 e-tron quattro haben im Verlauf von 284 Runden in der Summe 3870 Kilometer absolviert und sich damit auf die 82. Ausgabe des Langstrecken-Klassikers am 14. und 15. Juni vorbereitet.
  • Audi R18 e-tron quattro bereit für offiziellen Testtag in Le Mans
    27.05.14
    Sport

    Audi R18 e-tron quattro bereit für offiziellen Testtag in Le Mans

    Am 1. Juni heißt es „Generalprobe“ für die neue Generation des Audi R18 e-tron quattro. Der offizielle Testtag in Le Mans ist für alle Teams traditionell die einzige Möglichkeit, ihre Rennwagen auf die Strecke abzustimmen, bevor die Veranstaltungswoche des 24-Stunden-Rennens beginnt.
  • Audi bereitet Mensch und Material auf Le Mans vor
    19.05.14
    Sport

    Audi bereitet Mensch und Material auf Le Mans vor

    Die 24 Stunden von Le Mans am 14. und 15. Juni sind für das Audi Sport Team Joest jedes Jahr aufs Neue der Saisonhöhepunkt. Denn zum einen ist es das größte Langstrecken-Rennen der Welt mit den meisten Fans und der doppelten WEC-Punktzahl. Zum anderen ist die Vorbereitung darauf intensiver als bei jedem anderen Rennen.
  • Audi entwickelt ausgefeilte Aerodynamik für Le Mans
    13.05.14
    Sport

    Audi entwickelt ausgefeilte Aerodynamik für Le Mans

    Der Audi R18 e-tron quattro geht mit dem Kraftstoff sparsamer um als alle seine Vorgänger. Zusätzlich zum Antrieb leistet die Aerodynamik einen wesentlichen Beitrag zu exzellenten Rundenzeiten bei niedrigem Verbrauch. Beim zweiten Lauf zur FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC in Spa (Belgien) debütierte die zweite Karosserie-Variante des neuen Audi R18 e-tron quattro. Sie besitzt weniger Luftwiderstand für den Hochgeschwindigkeitskurs von Le Mans.
  • Audi R18 e-tron quattro mit komplexer Elektronik-Architektur
    05.05.14
    Sport

    Audi R18 e-tron quattro mit komplexer Elektronik-Architektur

    Der Audi R18 e-tron quattro ist der komplexeste Rennwagen, der bislang in Ingolstadt und Neckarsulm entstanden ist. Das gilt nicht nur für die Mechanik. Auch die Elektronik des jüngsten LMP1-Rennwagens mit den Vier Ringen ist so aufwendig wie noch nie.
  • Audi erreicht in Spa Platz zwei
    03.05.14
    Sport

    Audi erreicht in Spa Platz zwei

    Beim zweiten Lauf zur FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC in Spa zeichneten sich erstmals in diesem Jahr die Kräfteverhältnisse an der Spitze ab, denn diesmal kamen die LMP1-Hybrid-Sportwagen aller drei Hersteller ins Ziel. Audi erreichte vor 46.000 Zuschauern mit 1.13,926 Minuten Rückstand den zweiten Platz.
  • Audi mit solider Ausgangsposition in Spa
    02.05.14
    Sport

    Audi mit solider Ausgangsposition in Spa

    Im Wetterpoker von Spa erlebte das Publikum beim zweiten Lauf der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC ein spannendes Qualifying. Auf abtrocknender Strecke entschieden sich die besten Teams nicht nur wie sonst üblich für einen vorgeschriebenen, sondern zusätzlich für einen zweiten Fahrerwechsel. Beste Audi-Mannschaft waren die Weltmeister von 2012, Marcel Fässler/André Lotterer/Benoît Tréluyer (CH/D/F). Sie erreichten im Audi R18 e-tron quattro Position drei.
  • Audi will in Spa um den Sieg kämpfen
    25.04.14
    Sport

    Audi will in Spa um den Sieg kämpfen

    Zum ersten Mal in diesem Jahr setzt Audi am 3. Mai beim WEC-Rennen in Spa (Belgien) – dem zweiten Lauf zur FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft – drei Audi R18 e-tron quattro ein. Die Vorbereitungsphase von Audi Sport und dem Audi Sport Team Joest war dabei besonders intensiv. Die zwei Unfallschäden bei Saisonstart bereiteten viel Arbeit.
  • WEC-Vorfreude bei Audi-Pilot Filipe Albuquerque
    22.04.14
    Sport

    WEC-Vorfreude bei Audi-Pilot Filipe Albuquerque

    Audi-Werksfahrer Filipe Albuquerque (Portugal) steht vor einer großen Herausforderung: Er wechselt von den Tourenwagen auf die Langstrecke. Seinen ersten Einsatz im Diesel-Hybrid-Sportwagen Audi R18 e-tron quattro absolviert der Portugiese beim zweiten WEC-Lauf am 3. Mai in Spa (Belgien).
  • Weltmeister Audi beim WEC-Saisonauftakt nach starker Leistung glücklos
    20.04.14
    Sport

    Weltmeister Audi beim WEC-Saisonauftakt nach starker Leistung glücklos

    Für Audi begann der Saisonauftakt zur FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC in Silverstone mit guten Leistungen, doch der Einsatz endete enttäuschend: Beide Audi R18 e-tron quattro fielen durch Unfälle, bei denen die Fahrer unverletzt blieben, vorzeitig aus.
  • Weltmeister Audi startet aus Reihe eins
    19.04.14
    Sport

    Weltmeister Audi startet aus Reihe eins

    Audi hat beim Auftakt zu einer neuen Epoche der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC eine gute Qualifying-Form bewiesen: In Silverstone (Großbritannien) musste sich der Vorjahres-Weltmeister in einem spannenden Zeittraining um ganze fünf Tausendstelsekunden geschlagen geben. Es zählt für alle Teilnehmer der Mittelwert aus vier Rundenzeiten, die von zwei Fahrern gefahren werden müssen. Der Audi R18 e-tron quattro mit der Startnummer „1“ startet am Sonntag aus der ersten Reihe, das Auto mit der Nummer „2“ steht eine Reihe dahinter.
  • Audi startet als Weltmeister in neue Ära
    14.04.14
    Sport

    Audi startet als Weltmeister in neue Ära

    Dieser Einschnitt ist historisch: Das neue Reglement in der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC zwingt die Automobilhersteller, mit deutlich weniger Kraftstoff auszukommen als im Vorjahr. Startschuss für die neuen Regeln ist beim Saisonauftakt in Silverstone (GB) am 20. April. Audi stellt sich der Herausforderung als Weltmeister der Jahre 2012 und 2013 mit einem neu konstruierten R18 e-tron quattro und zwei starken Fahreraufgeboten. Sie müssen im Rennen neben ihrem fahrerischen Können auch ihren persönlichen Beitrag zur Effizienz leisten – auch deshalb, weil nach einer kurzfristigen Reglementanpassung Rennfahrzeuge mit Dieselmotor wie der R18 e-tron quattro mit nochmals reduzierter Kraftstoff-Energie gegenüber den Konkurrenten mit Benzinmotoren auskommen müssen.
  • Audi konstruiert leichtesten Sportprototyp seiner Geschichte
    07.04.14
    Sport

    Audi konstruiert leichtesten Sportprototyp seiner Geschichte

    Audi hatte vor der Saison 2014 eine besonders anspruchsvolle Aufgabe zu bewältigen: Seit dem Einstieg der Marke in den Rennsport mit Le-Mans-Prototypen im Jahr 1999 waren die Sicherheitsvorschriften noch nie so ausgeprägt. Noch nie war ein Rennwagen komplexer und noch nie durfte er so leicht sein wie in diesem Jahr.
  • Verbesserte Ergonomie für WEC-Piloten von Audi
    01.04.14
    Sport

    Verbesserte Ergonomie für WEC-Piloten von Audi

    Audi hat die Ergonomie des R18 e-tron quattro für die Saison 2014 neu konzipiert. Die Elemente im Cockpit sind noch logischer gruppiert und ihre Funktionen neu durchdacht worden, ebenso ist die Sitzposition günstiger. Das erleichtert den Audi-Piloten in der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC die Bedienung des Hybrid-Sportwagens.
  • Audi enthüllt den neuen R18 e-tron quattro
    25.03.14
    Sport

    Audi enthüllt den neuen R18 e-tron quattro

    Audi ist mit einem spektakulären Auftritt in die WEC-Saison 2014 gestartet: Der neue Audi R18 e-tron quattro absolvierte seine ersten Kilometer in Le Mans nicht auf der legendären Rennstrecke in Westfrankreich, sondern im öffentlichen Straßenverkehr. Audi-Werksfahrer Tom Kristensen, mit neun Siegen Rekordhalter der 24 Stunden von Le Mans, lenkte den Diesel-Hybrid-Sportwagen von der Kathedrale Saint-Julien du Mans im Stadtzentrum zur berühmten Rennstrecke.
  • Audi präsentiert neuen R18 im Stadtverkehr von Le Mans
    21.03.14
    Sport

    Audi präsentiert den neuen R18 im Stadtverkehr von Le Mans

    Mit einer Präsentation der ganz besonderen Art enthüllt Audi am 25. März ab 13.15 Uhr in Le Mans Technik, Innovationen und Design des neuen Audi R18 e-tron quattro. Unterstützt von einer Polizei-Eskorte, fährt Le-Mans-Rekordsieger Tom Kristensen den Diesel-Hybridsportwagen vom Stadtzentrum zur Rennstrecke.
  • Audi Sport vertraut auch 2014 auf starke Partner in der FIA WEC
    17.03.14
    Sport

    Audi Sport vertraut auch 2014 auf starke Partner in der FIA WEC

    Audi verteidigt in der Saison 2014 seine Titel in der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC mit starken Partnern an der Seite. Renommierte, weltweit operierende Unternehmen begleiten den Auftritt von bis zu drei Audi R18 e-tron quattro in der WEC.
  • Pionierleistung von Audi mit dem Allradantrieb e-tron quattro
    09.03.14
    Sport

    Pionierleistung von Audi mit dem Allradantrieb e-tron quattro

    Einmal mehr hat Audi im Motorsport einen Trend gesetzt: Nachdem die Marke in den Achtzigerjahren den Rallye-Sport mit dem Allradantrieb quattro revolutionierte und in den Neunzigerjahren den Tourenwagen-Rennsport mit diesem System deutlich geprägt hat, setzen sich vier angetriebene Räder auch bei den LMP1-Sportprototypen durch. Der Audi R18 e-tron quattro will den „Vorsprung durch Technik“ mit einem neu entwickelten System ausbauen.
  • FIA und ACO homologieren den Audi R18 e-tron quattro
    03.03.14
    Sport

    FIA und ACO homologieren den Audi R18 e-tron quattro

    Bevor der Audi R18 e-tron quattro sein erstes Rennen bestreiten darf, muss ihn der Automobil-Weltverband FIA (Fédération Internationale de l’Automobile) zulassen. Die entsprechenden Homologationsunterlagen mussten bis zum 15. Februar eingereicht werden.
  • Effiziente Audi-Fahrer in der WEC gefragt
    24.02.14
    Sport

    Effiziente Audi-Fahrer in der WEC gefragt

    Der Motorsport verändert sich: Wenn der neue Audi R18 e-tron quattro in der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC gegen seine Konkurrenten antritt, wird den Audi-Werksfahrern eine entscheidende zusätzliche Qualität abverlangt. Sie müssen die Rennen nicht nur wie bisher fehlerfrei, schnell, zuverlässig und intelligent bewältigen, sondern auch höchst effizient. Sonst drohen Strafen.
  • Audi begrüßt LMP1-Effizienzreglement
    17.02.14
    Sport

    Audi begrüßt LMP1-Effizienzreglement

    Was sich zur Saison 2014 im Technischen Reglement der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC ändert, darf zu Recht als Revolution bezeichnet werden. Erstmals wird nicht mehr die Leistung eines Rennwagens gezielt begrenzt, sondern der Energieverbrauch limitiert und zugleich neue konstruktive Freiheiten geschaffen. So wird technische Kreativität belohnt, damit in Le Mans am 15. Juni der effizienteste Rennwagen gewinnt.
  • Logistische Weltreise für Audi
    11.02.14
    Sport

    Logistische Weltreise für Audi

    Der neue Audi R18 e-tron quattro startet in der Saison 2014 bei acht Weltmeisterschaftsläufen in Europa, Asien, Nord- und Südamerika. Die Logistiker des Audi Sport Team Joest disponieren ein stattliches Frachtvolumen, das rund um den Globus transportiert wird.
  • Tom Kristensen, Loïc Duval und Dr. Wolfgang Ullrich
    03.02.14
    Sport

    Audi mit schlagkräftiger Mannschaft in Le Mans und der Langstrecken-WM

    Fünf Weltmeister und Le-Mans-Sieger sowie ein ehemaliger Formel-1-Pilot – mit diesem hochkarätigen Fahreraufgebot geht Audi 2014 in der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC und in Le Mans an den Start.
  • Audi und der lange Weg nach Le Mans
    27.01.14
    Sport

    Audi und der lange Weg nach Le Mans

    Am 14./15. Juni setzt Audi alles daran, seine Siegesserie bei den 24 Stunden von Le Mans fortzusetzen. Der neue Audi R18 e-tron quattro, mit dem die Marke antritt, ist der komplexeste Rennwagen in der Geschichte von Audi. Chris Reinke, Leiter LMP bei Audi Sport, skizziert die wichtigsten Meilensteine des Projekts.
  • Dialoge - Das Audi-Technologiemagazin 01/2014
    20.01.14
    Sport

    Laserlicht unterstützt die Audi-Piloten in Le Mans

    LED-Tagfahrlicht, LED-Scheinwerfer, Matrix-Beam und nun Laserlicht: Audi nutzt in diesem Jahr erneut die 24 Stunden von Le Mans, um seinen Vorsprung im Bereich Licht und Sicht weiter auszubauen. Beim neuen Rennwagen R18 e-tron quattro setzt Audi auf eine Kombination von LED- und Laserlicht.
  • Audi als Trendsetter in Le Mans
    13.01.14
    Sport

    Audi als Trendsetter in Le Mans

    Seit 15 Jahren demonstriert Audi beim härtesten Langstrecken-Rennen der Welt „Vorsprung durch Technik“. Mit der jüngsten Generation des Hybrid-Rennwagens R18 e-tron quattro setzt Audi seine Serie technischer Innovationen bei den 24 Stunden von Le Mans fort.
  • Audi R18 e-tron quattro 2014
    18.12.13
    Sport

    Audi R18 e-tron quattro mit Laser-Licht

    Bei der Weltpremiere des neuen Audi R18 e-tron quattro hat Audi am Mittwochabend in Ingolstadt ein weiteres technisches Highlight seines neuen LMP1-Sportwagens enthüllt: 2014 startet die Marke mit den Vier Ringen bei den 24 Stunden von Le Mans und in der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC erstmals mit Laser-Licht.
  • Audi-Pilot Allan McNish beendet LMP-Karriere
    17.12.13
    Sport

    Abschied auf dem Höhepunkt: Audi-Pilot Allan McNish beendet LMP-Karriere

    Einer der erfolgreichsten und charismatischsten Rennfahrer verlässt die große Bühne des Motorsports: Wenige Tage vor seinem 44. Geburtstag hat Audi-Werksfahrer Allan McNish erklärt, seine aktive Laufbahn in der Saison 2014 nicht fortzusetzen.
  • Audi R18 e-tron quattro
    12.12.13
    Sport

    Der nächste Audi R18 e-tron quattro: neue Technik für den Weltmeister

    Der Name bleibt unverändert, doch die Technik ist komplett neu: Mit einem von Grund auf neu entwickelten Le-Mans-Prototyp peilt Audi in der Saison 2014 den Hattrick in der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC und einen weiteren Erfolg bei den 24 Stunden von Le Mans an – einmal mehr gepaart mit technischen Innovationen, die auch für die Serienmodelle der Marke mit den Vier Ringen relevant sind.
  • US-Test für neuen Audi R18 e-tron quattro
    08.12.13
    Sport

    US-Test für neuen Audi R18 e-tron quattro

    Eine Woche nach dem letzten Renneinsatz des Weltmeister-Rennwagens Audi R18 e-tron quattro steht bereits sein Nachfolger in den Startlöchern. Auf der US-Rennstrecke in Sebring (Florida) beginnen heute Testfahrten des neuen, bisher streng geheim gehaltenen LMP1-Sportwagens.
  • Weltmeister Audi in Bahrain Zweiter
    30.11.13
    Sport

    Weltmeister Audi in Bahrain Zweiter

    Audi beendete das Jahr in der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) mit Platz zwei in Bahrain. Das Weltmeister-Team* musste sich damit in acht Rennen erst zum zweiten Mal geschlagen geben und kann auf eine sportlich höchst erfolgreiche Saison zurückblicken.
  • Audi startet in Bahrain aus Reihe zwei
    29.11.13
    Sport

    Audi startet in Bahrain aus Reihe zwei

    Im letzten Qualifying der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) 2013 musste sich Audi in Bahrain geschlagen geben. Die Weltmeister-Mannschaft geht von den Positionen drei und vier ins Rennen.
  • Sechster WEC-Saisonsieg für Audi und Fahrer-Weltmeistertitel in Shanghai
    09.11.13
    Sport

    Sechster WEC-Saisonsieg für Audi und Fahrer-Weltmeistertitel in Shanghai*

    Audi hatte beim siebten von acht Läufen zur FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) mit einem Titelerfolg und dem sechsten Saisonsieg gleich doppelt Grund zum Feiern. Nachdem der Erfolg in der Marken-Weltmeisterschaft bereits vor drei Wochen in Japan feststand, gewannen Loïc Duval/Tom Kristensen/Allan McNish (F/DK/GB) in China im Audi R18 e-tron quattro die Fahrerwertung *. Dem Trio genügte in Shanghai der dritte Platz. Ihre Teamkollegen Marcel Fässler/André Lotterer/Benoît Tréluyer (CH/D/F) gewannen das Rennen nach einer starken Leistung.
  • Audi in Shanghai in Startreihe eins
    08.11.13
    Sport

    Audi in Shanghai in Startreihe eins

    Für Audi endete in einem bis zur letzten Sekunde spannenden Qualifying im siebten Lauf zur FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) in China eine Serie: Seit Mai war der Audi R18 e-tron quattro im Zeittraining ungeschlagen. Nun steht es im Kampf mit Herausforderer Toyota 5:2 für Audi.
  • Audi-Piloten kämpfen in China um die WM
    01.11.13
    Sport

    Audi-Piloten kämpfen in China um die WM

    Der zwölfte Le-Mans-Triumph, der vorzeitige Herstellertitel* in der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC), dazu fünf Siege und fünf Trainingsbestzeiten bei den ersten sechs Veranstaltungen: Audi präsentiert sich in der WEC in Bestform. Beim siebten Saisonlauf in Shanghai (China) am 9. November kann sich auch die Fahrer-WM entscheiden.
  • Audi in Japan vorzeitig Weltmeister
    20.10.13
    Sport

    Audi in Japan vorzeitig Weltmeister *

    Audi verteidigte seine Titel in der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) in Japan vorzeitig. Der Erfolg mit dem R18 e-tron quattro gelang dem Audi Sport Team Joest unter kuriosen Umständen: Heftiger Regen in Fuji bedeutete, dass keine einzige Runde unter Grüner Flagge absolviert werden konnte. Am Ende belegten die Tabellenführer Loïc Duval/Tom Kristensen/Allan McNish (F/DK/GB) als bestes Audi-Team den zweiten Gesamtrang im Rennen, ihre Teamkollegen Marcel Fässler/André Lotterer/Benoît Tréluyer (CH/D/F) wurden Vierte der LMP1-Wertung. Damit entscheidet sich die Fahrerwertung bei den noch ausstehenden Läufen zwischen den beiden Audi-Mannschaften.
  • Audi zum fünften Mal auf Startplatz eins
    19.10.13
    Sport

    Audi zum fünften Mal auf Startplatz eins

    Audi erzielte beim sechsten Lauf zur FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) in Japan mit dem Audi R18 e-tron quattro die fünfte Saisonbestzeit in Folge. Dabei gelang den Vorjahres-Weltmeistern Marcel Fässler/André Lotterer/Benoît Tréluyer wie bereits in Spa und in São Paulo der Sprung auf den besten Startplatz.
  • Audi will in Japan Weltmeister werden
    11.10.13
    Sport

    Audi will in Japan Weltmeister werden

    Audi ist in der Sportwagen-Saison 2013 noch immer unbesiegt: Alle fünf Läufe zur FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) gingen an das Audi Sport Team Joest, dazu hat der Audi R18 e-tron quattro auch die 12 Stunden von Sebring gewonnen. Zuletzt in Austin feierte die Mannschaft von Audi-Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich den 100. Gesamtsieg eines LMP-Rennwagens aus Ingolstadt und Neckarsulm. Nun steht der nächste sportliche Meilenstein bevor: Auf dem Kurs von Fuji in Japan kann Audi am 20. Oktober vorzeitig den Weltmeisterschaftstitel in der Markenwertung verteidigen.
  • Audi feiert in Austin 100. LMP-Gesamtsieg
    22.09.13
    Sport

    Audi feiert in Austin 100. LMP-Gesamtsieg

    Audi erreichte beim Texas-Debüt der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) in Austin einen historischen Meilenstein. Die Mannschaft von Audi-Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich feierte den 100. Gesamtsieg eines LMP-Sportwagens der Marke. Parallelität der Ereignisse: Bereits den ersten Sieg errang Audi in Amerika – am 18. März 2000 in Sebring. Damals wie heute setzte das Audi Sport Team Joest den siegreichen Rennwagen ein, und damals wie heute war Le-Mans-Legende Tom Kristensen Teil der erfolgreichen Audi-Fahrermannschaft.
  • Audi erringt in Austin vierte Bestzeit in Folge
    21.09.13
    Sport

    Audi erringt in Austin vierte Bestzeit in Folge

    Audi setzt sich einmal mehr an die Spitze. Beim Debüt der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) auf dem „Circuit of the Americas“ im texanischen Austin eroberten beide Audi R18 e-tron quattro des Audi Sport Team Joest im Abschlusstraining Startreihe eins. Seit dem zweiten WEC-Rennen in Spa startete damit immer ein Audi aus der Spitzenposition.
  • Audi freut sich auf WEC-Premiere in Texas
    13.09.13
    Sport

    Audi freut sich auf WEC-Premiere in Texas

    Der fünfte Lauf zur FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) in Austin im US-Bundesstaat Texas hat für Audi einen besonders hohen Stellenwert. In Amerika begann vor 14 Jahren das Sportwagen-Programm der Marke, neun Mal in Folge gewann Audi die American Le Mans Series (ALMS) und elf Mal die 12 Stunden von Sebring – zuletzt im vergangenen März. Zudem entwickeln sich die Verkaufszahlen für Audi in Amerika seit Jahren positiv. In Austin will die Marke mit den Vier Ringen am 22. September ihren zweiten Sportwagen-Sieg in diesem Jahr in den Vereinigten Staaten erreichen. Das wäre zugleich der sechste Sieg in Folge für den Audi R18 e-tron quattro.

Weitere Inhalte

Zurück zum Seitenanfang