Zum Seiteninhalt springen
Nachhaltigkeit

Compliance und Integrität

Integres Handeln bei Audi – eine Frage der Haltung

Integres Handeln bei Audi – eine Frage der Haltung

Vertrauen ist die Basis jeder Zusammenarbeit. Dies gilt für zwischenmenschliche Beziehungen ebenso wie für die Arbeitswelt. Die Reputation, der wirtschaftliche Erfolg und vor allem das Vertrauen von Kund_innen in eine Marke und das Produkt hängen davon ab, ob ein Unternehmen seiner sozialen und gesellschaftlichen Verantwortung gerecht wird. Mit ESG – Environmental, Social, Governance gibt es einen Ordnungsrahmen, der Unternehmen hinsichtlich guter Unternehmensführung vergleichbar macht. Dieser bildet die Grundlage für alle Entscheidungen bei Audi.

Stakeholder und gesetzliche Vorgaben beeinflussen das Transformationstempo

Gesetzliche Vorgaben und Stakeholder beeinflussen das Transformationstempo

So wird integres Verhalten im Arbeitsalltag bei Audi gelebt

AUDI AG ist Top Employer 2021

Integres Handeln: eine dauerhafte Herausforderung auf allen Unternehmensebenen

AUDI AG ist Top Employer 2021

Pressemitteilungen

17.03.22
Unternehmen

Finanzvorstand Jürgen Rittersberger im Interview: „Nachhaltigkeit ist ein Wettbewerbsvorteil“

Unternehmen werden zunehmend an den ESG-Kriterien für ökologische Nachhaltigkeit (Environment), soziale Verantwortung (Social Responsibility) und gute Unternehmensführung (Governance) gemessen. Finanzvorstand Jürgen Rittersberger verantwortet bei der AUDI AG auch die ESG-Strategie. Im Interview erläutert er, warum Audi ESG-Kriterien nicht nur für die Bewertung auf dem Kapitalmarkt, sondern auch aus Überzeugung implementiert, wie das Unternehmen Transparenz herstellt und warum sich wirtschaftlicher Erfolg und nachhaltiges Handeln gegenseitig bedingen.
Ansprechpartner_innen
Pressesprecherin Beschaffung und Nachhaltigkeit
Tel. +49 841 89 42048
Mobil +49 152 57715666
Alle Ansprechpartner_innen
Download Integres Handeln bei Audi – eine Frage der Haltung (139 KB)
Zurück zum Seitenanfang