Zum Seiteninhalt springen

21.05.19
Ingolstadt
Unternehmen
Audi schafft auf 17 Hektar Werkgelände naturnahen Lebensraum für Tiere und Pflanzen

Audi schafft auf 17 Hektar Werkgelände naturnahen Lebensraum für Tiere und Pflanzen
Biodiversität bei Audi: An allen Standorten setzt Audi Projekte zum Erhalt der Artenvielfalt um. Bereits 2015 ist das Unternehmen der Initiative „Biodiversity in Good Company“ beigetreten.
  • Mehr als hundert Pflanzen- und Tierarten auf dem Gelände der Audi-Fertigung Münchsmünster für mehr Biodiversität
  • Mitarbeiter organisieren Pflanzaktionen oder übernehmen Baum-Patenschaften 

Neben dem Klimawandel zählt der Verlust der Artenvielfalt zu den größten Herausforderungen unserer Zeit. Die Vereinten Nationen haben das laufende Jahrzehnt deshalb zur „UN-Dekade der biologischen Vielfalt“ deklariert. Auch Audi setzt sich für den Erhalt der Biodiversität ein und hat auf dem Werkgelände der Audi-Fertigung in Münchsmünster 17 Hektar zu naturnahen Lebensräumen für Tiere und Pflanzen umgewandelt. Bisher haben sich dort 112 Pflanzenarten entwickelt und rund 90 Wildbienenarten angesiedelt.

Zurück zum Seitenanfang