Zum Seiteninhalt springen
  • Login
  • deen
Unternehmen

Münchsmünster

Luftaufnahme Audi-Fertigung Münchsmünster

Seit Jahren wächst der Audi Standort Ingolstadt. Erweiterungen in der Region sind notwendig. Aufgrund der guten Anbindung entstand eine neue Audi Fertigung in Münchsmünster. Das 48 Hektar große Gelände befindet sich rund 30 Kilometer östlich von Ingolstadt. Dort ist auf 31 Hektar ein Kompetenzzentrum für die Produktion von Karosserie Strukturteilen aus Aluminiumdruckguss und von warm- und kaltumgeformten Bauteilen sowie Fahrwerkkomponenten angesiedelt. Die Produktion läuft inzwischen auf Hochtouren, mehr als 700 Mitarbeiter arbeiten im Dreischichtbetrieb.

Basisinformationen

  • 18.11.13
    Unternehmen

    Audi erweitert sein Werk Ingolstadt um eine neue Fertigung in Münchsmünster

    Seit Jahren wächst der Audi Standort Ingolstadt. Erweiterungen in der Region sind notwendig.Aufgrund der guten Anbindung entstand eine neue Audi Fertigung in Münchsmünster. Das 48 Hektar große Gelände befindet sich rund 30 Kilometer östlich von Ingolstadt. Dort ist auf 31 Hektar ein Kompetenzzentrum für die Produktion von Karosserie Strukturteilen aus Aluminiumdruckguss und von warm- und kaltumgeformten Bauteilen sowie Fahrwerkkomponenten angesiedelt. Die Produktion läuft inzwischen auf Hochtouren, mehr als 700 Mitarbeiter arbeiten im Dreischichtbetrieb.

Pressemitteilungen

  • 11.11.16
    Unternehmen

    Audi-Fertigung in Münchsmünster läuft auf Hochtouren

    Audi läuft in Münchsmünster zur Hochform auf. So wird das Kompetenzzentrum für Hightech-Fahrwerkkomponenten, Aluminium-Strukturbauteile und Pressteile allein im Jahr 2016 voraussichtlich mehr als 23 Millionen Bauteile herstellen. Das ist weit mehr als die ursprünglich geplante Stückzahl von 21 Millionen. Mittlerweile arbeiten am Standort mehr als 800 Mitarbeiter, alle Gewerke produzieren im Drei-Schichtbetrieb. Auch die „Smart Factory“ – die intelligente, vernetzte Fabrik – hält Schritt für Schritt in Münchsmünster Einzug.
  • 26.04.16
    Unternehmen

    Audi Umweltstiftung: Startschuss für Hightech Bienenstock „Smart HOBOS“

    Bienen bestäuben rund 80 Prozent unserer Nutz und Wildpflanzen – ein Leben ohne Bienen ist nahezu unmöglich. Die Folgen mangelnder Bestäubung wären sowohl für Ökologie als auch Ökonomie gravierend. Mit dem weltweit einzigartigen Projekt „Smart HOBOS“ (HOneyBee Online Studies) engagiert sich die Audi Stiftung für Umwelt GmbH mit der Julius Maximilians Universität Würzburg für den Erhalt dieses lebenswichtigen und schützenswerten Insekts. Am Dienstag eröffneten Prof. Dr. Hubert Waltl, Produktionsvorstand der AUDI AG und Kuratoriumsvorsitzender der Audi Umweltstiftung, Christoph Hillenbrand, Regierungspräsident von Oberbayern, Prof. Dr. Barbara Sponholz, Vizepräsidentin der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, sowie der Bienenforscher Prof. Dr. Jürgen Tautz die Forschungsstation auf dem Gelände der Audi Fertigung in Münchsmünster. Die ersten Bienen ziehen in Kürze in ihr neues Zuhause ein.
  • 22.07.15
    Unternehmen

    Audi-Fertigung in Münchsmünster nimmt Fahrt auf

    Die neue Audi-Fertigung Münchsmünster liegt rund 30 Kilometer östlich des Ingolstädter Stammwerks. Hier entstehen kalt- und warmumgeformte Pressteile, Hightech-Fahrwerkteile und leichte Aluminium-Strukturbauteile, unter anderem für den neuen Audi Q7. Bis 2017 werden insgesamt 900 Mitarbeiter vor Ort tätig sein und jährlich 26 Millionen Teile weltweit ausliefern. Mit der Fertigung in Münchsmünster, dem Hightech-Areal Audi Neuburg sowie dem künftigen Innovationscampus – kurz „IN-Campus“ – ist der Audi-Standort Ingolstadt ein wesentlicher Wachstumstreiber Bayerns.

Weitere Inhalte

Zurück zum Seitenanfang