Zum Seiteninhalt springen
07.09.20
Ingolstadt/Zürich
Unternehmen

Tiefgründig: Audi und Climeworks speichern CO2 aus der Atmosphäre unterirdisch

Tiefgründig: Audi und Climeworks speichern CO2 aus der Atmosphäre unterirdisch
  • Climeworks errichtet die weltweit größte Direct Air Capture and Storage-Anlage auf Island
  • Pro Jahr werden 4.000 Tonnen CO2 als Gestein unter der Erde gespeichert
  • Hagen Seifert, Leiter Nachhaltige Produktkonzepte AUDI AG: „Wichtige Maßnahme, um die Konzern-Klimaziele zu erreichen“ 

Das Schweizer Unternehmen Climeworks errichtet auf Island die weltweit größte Direct Air Capture and Storage-Anlage zur Versteinerung von atmosphärischem CO2. Audi ist Partner des Züricher Umwelt-Startups und fördert mit dem Projekt eine Zukunftstechnologie. Die Anlage wird pro Jahr 4.000 Tonnen Kohlenstoffdioxid aus der Luft filtern und unter der Erde mineralisieren. 1.000 Tonnen davon entfernt Climeworks im Namen von Audi aus der Atmosphäre.

Zurück zum Seitenanfang