Zum Seiteninhalt springen
04.03.21
Ingolstadt
Unternehmen

Solar-Nano-Grids mit Audi e-tron-Batteriemodulen:
Audi-Umweltstiftung und Startup Nunam starten zweite Projektphase

Solar-Nano-Grids mit Audi e-tron-Batteriemodulen: Audi-Umweltstiftung und Startup Nunam starten zweite Projektphase
  • Neuer Einsatzzweck für gebrauchte Batteriemodule: Nunam testet Prototyp eines 2nd-life-Stromspeichers im indischen Bundesstaat Uttar Pradesh
  • Erste Ergebnisse: Zwei Batteriemodule versorgen rund 50 kleine Geschäfte für knapp eine Woche mit Strom
  • Rüdiger Recknagel, Geschäftsführer der Umweltstiftung: „Technologie kann nachhaltig sein, wenn man bereits bei der Entwicklung nicht nur an ihren ersten Einsatzzweck, sondern auch an den zweiten oder sogar dritten denkt“

Zweites Leben anstatt vorzeitiger Verwertung: Das deutsch-indische Startup Nunam rund um den Berliner Prodip Chatterjee und sein Team hat zwei Audi e-tron Batteriemodule, die aus Erprobungsfahrzeugen stammen, zu einem Solar-Nano-Grid zusammengebaut. Derzeit wird der neu entwickelte Stromspeicher in Indien bei einem lokalen Energiedienstleister im täglichen Einsatz getestet. Der Prototyp ermöglicht derzeit rund 50 Händler_innen oder Kleingewerbe-Betreibenden, auch bei Dunkelheit ihrer Arbeit nachzugehen. Die Audi Stiftung für Umwelt fördert das gemeinnützige Startup, um die Erforschung technischer Anforderungen an 2nd-life-Stromspeicher aus gebrauchten Batterien voranzubringen.

Zurück zum Seitenanfang