Zum Seiteninhalt springen
07.01.19
Las Vegas/Ingolstadt
Kultur und Trends

Audi verwandelt auf der CES das Auto in eine Erlebnisplattform für Virtual Reality

Audi verwandelt auf der CES das Auto in eine Erlebnisplattform für Virtual Reality und präsentiert eine Technologie, die virtuelle Inhalte in Echtzeit an die Fahrbewegungen des Autos anpasst.
Audi verwandelt auf der CES das Auto in eine Erlebnisplattform für Virtual Reality und präsentiert eine Technologie, die virtuelle Inhalte in Echtzeit an die Fahrbewegungen des Autos anpasst.
  • Audi e-tron nimmt Passagiere mit auf Abenteuer im Weltall
  • Technologie verbindet in Echtzeit VR-Inhalte mit Fahrbewegungen
  • Futuristischer CES-Prototyp „Marvel’s Avengers: Rocket’s Rescue Run“ gemeinsam entwickelt mit Disney Games and Interactive Experiences
  • Start-up holoride soll neue Unterhaltungskategorie über offene Plattform etablieren

Audi definiert auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas das Unterhaltungsangebot im Auto neu. Zukünftig können Passagiere auf dem Rücksitz mithilfe einer Virtual-Reality-Brille Filme, Videospiele und interaktive Inhalte noch realistischer erleben. Die Premiummarke präsentiert eine Technologie, die virtuelle Inhalte in Echtzeit an die Fahrbewegungen des Autos anpasst: Fährt das Auto durch eine Rechtskurve, so fliegt beispielsweise auch das Raumschiff in der virtuellen Welt nach rechts. Audi hat über die Tochtergesellschaft Audi Electronics Venture GmbH das Start-up holoride GmbH mitgegründet, das diese neue Unterhaltungsform über eine offene Plattform kommerzialisieren wird. Diese Plattform soll künftig allen Autoherstellern und Content-Entwicklern zur Verfügung stehen.

Zurück zum Seitenanfang