Zum Seiteninhalt springen

25.07.19
Ingolstadt/Brüssel
Unternehmen
Audi und Hydro: Gemeinsames Engagement für nachhaltiges Aluminium

Audi und Hydro: Gemeinsames Engagement für nachhaltiges Aluminium
  • Hydro liefert nachhaltiges, ASI-zertifiziertes Aluminium an Audi
  • Erfüllen von Umwelt- und Sozial-Standards in gesamter Chain-of-Custody
  • Einsatz im Batteriegehäuse des Elektro-SUV Audi e-tron

Die Lieferkette des Audi e-tron* wird nachhaltiger: Der Aluminiumhersteller Hydro liefert ab sofort nachhaltiges Aluminium für das Batteriegehäuse des ersten vollelektrischen Modells des Unternehmens. Das Material wird in der gesamten Prozesskette umweltschonend und unter sozialverträglichen Arbeitsbedingungen verarbeitet und produziert. Das bestätigt die Aluminium Stewardship Initiative (ASI) mit einem entsprechenden „Chain of Custody“-Zertifikat. Im Oktober 2018 zeichnete die ASI bereits Audi mit einem Zertifikat für die nachhaltige Montage dieser Aluminium-Komponenten aus. Somit sind die im Batteriegehäuse des Audi e-tron verarbeiteten Aluminiumbleche nun in der gesamten Wertschöpfungskette vom Abbau des Rohstoffs Bauxit bis hin zum Endprodukt nachweislich verantwortungsbewusst hergestellt.

Verbrauchsangaben der genannten Modelle
Audi e-tron

Stromverbrauch kombiniert in kWh/100 km: 26,4 - 22,9 (WLTP); 24,6 - 23,7 (NEFZ); CO2-Emission kombiniert in g/km: 0

Angaben zu den Kraftstoff-/Stromverbräuchen und CO2-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit von der gewählten Ausstattung des Fahrzeugs.

Zurück zum Seitenanfang