Zum Seiteninhalt springen
18.03.21
Ingolstadt
Unternehmen

Audi trotz Corona-Krise mit robuster Performance im Geschäftsjahr 2020

Audi Jahrespressekonferenz 2021
  • CEO Markus Duesmann: „Geschäftsjahr 2020 dank starker Teamleistung erfolgreich abgeschlossen“
  • In herausforderndem Marktumfeld: Umsatzerlöse bei rund €50,0 Mrd.
  • Operatives Ergebnis vor Sondereinflüssen sinkt auf €2,7 Mrd.; Operative Umsatzrendite vor Sondereinflüssen bei 5,5 Prozent
  • Audi Transformationsplan (ATP) und Audi.Zukunft leisten wichtige Beiträge
  • Netto-Cashflow mit €4,6 Mrd. auf starkem Niveau
  • Weiterhin klarer Fokus auf Elektromobilität: In 2021 sind erstmals mehr als die Hälfte der neu eingeführten Modelle elektrifiziert.
  • CFO Arno Antlitz: „Audi ist robust aufgestellt und erhält sich den Spielraum, fortgesetzt in Zukunftsfelder investieren zu können.” 

Audi treibt auch im anspruchsvollen Geschäftsjahr 2020 die Transformation zum Anbieter nachhaltiger und vernetzter Premiummobilität mit voller Kraft voran. Pandemiebedingt waren Auslieferungen und Umsatz im ersten Halbjahr deutlich rückläufig. Dank eines starken zweiten Halbjahres mit einem sehr guten vierten Quartal erreichten die Umsatzerlöse im Geschäftsjahr 2020 rund €50,0 Mrd. Das Operative Ergebnis vor Sondereinflüssen lag bei €2,7 Mrd. und die Operative Umsatzrendite vor Sondereinflüssen bei 5,5 Prozent. Neben den Synergien im Volkswagen Konzernverbund haben der Audi Transformationplan (ATP) und Audi.Zukunft wichtige finanzielle Beiträge geleistet. Stark bleibt der Audi Konzern weiterhin beim Netto-Cashflow mit €4,6 Mrd. Grund dafür sind eine fortgesetzte Kosten- und Investitionsdisziplin sowie konzerninterne Beteiligungsveräußerungen in Höhe von rund €1,5 Mrd. Seine E-Roadmap setzt das Unternehmen indes konsequent fort: Allein 2021 verdoppelt Audi die Zahl der vollelektrischen Modelle in seinem Angebot und stärkt darüber hinaus seine PHEV-Offensive. Vorbehaltlich der Entwicklung der Corona-Pandemie und der Versorgung mit Halbleitern blickt Audi vorsichtig optimistisch auf das Jahr 2021.

Zurück zum Seitenanfang