Zum Seiteninhalt springen
22.02.18
Ingolstadt
Unternehmen

Audi testet „Virtual Reality Holodeck“ für schnellere Produktentwicklung

„Virtual Reality Holodeck“ für schnellere Produktentwicklung
Martin Rademacher (links) und seine Kollegen aus der Audi-Planung testen das Virtual Reality Holodeck, um das Design eines neuen Automodell zu beurteilen.
  • Gemeinsames Arbeiten in realitätsgetreuer, virtueller Umgebung
  • Virtual Reality-Raum erzeugt dreidimensionalen Gesamteindruck neuer Modelle

Audi testet derzeit das sogenannte Virtual Reality Holodeck zur Design Beurteilung von neuen Modellen. Diese Technologie erzeugt eine begehbare, virtuelle Umgebung mit einem dreidimensionalen Abbild des jeweiligen Autos. Das ermöglicht Entwicklern und Produktionsexperten frühzeitig einen realistischen Gesamt¬eindruck eines neuen Modells und seiner Proportionen. Damit reduziert das Unternehmen die Zahl der aufwändigen physischen Test-Modelle und spart so Entwicklungszeit und Kosten.

Zurück zum Seitenanfang