Zum Seiteninhalt springen
17.01.20
Ingolstadt
Technik

Audi investiert rund 100 Millionen Euro in Ladeinfrastruktur an eigenen Standorten

  • Bis Mitte 2022 elektrifiziert Audi jeden zehnten Parkplatz an deutschen Werken
  • Lade-Offensive steht in großen Teilen auch der Öffentlichkeit zur Verfügung
  • Infrastruktur und Management rund ums Laden pilotieren neues Geschäftsfeld 

Auf dem Weg zum Anbieter ganzheitlich CO2-neutraler Premium-Mobilität geht Audi auch an seinen eigenen Standorten kraftvoll voran. Bis Mitte 2022 stattet die Premiummarke jeden zehnten Parkplatz mit einer Lademöglichkeit für Elektroautos aus, die meisten davon öffentlich zugänglich. Dieses eigenständige Konzept ist das größte Ladeinfrastruktur-Projekt eines deutschen Arbeitgebers. Die Investition bringt Audi zugleich einen Know-how-Vorsprung bei Aufbau und Betrieb in punkto Hard- und Software solcher Ladekonzepte – und pilotiert damit ein neues Geschäftsfeld der Mobilität.

Zurück zum Seitenanfang