Zum Seiteninhalt springen
22.04.20
Ingolstadt
Technik

Ladeleistung vs. Ladegeschwindigkeit:
Was eine hohe Ladeperformance ausmacht

Animation: Audi e-tron Sportback - Ladeperformance
  • Reale Ladedauer hängt maßgeblich von idealer Ladekurve ab
  • Audi e-tron** lädt mit maximaler Ladeleistung von bis zu 150 kW über weiten Bereich des Ladevorgangs
  • Einzigartige Ladekurve: kurze Ladedauer auch jenseits 80 Prozent
  • Vollladen des Audi e-tron an einer Schnellladesäule in rund 45 Minuten

Audi macht mit seinen Modellen e-tron** und e-tron Sportback** die Elektromobilität langstreckentauglich – auch dank einer im Wettbewerbsumfeld einzigartigen Ladekurve. Fahrer eines vollelektrischen Audi Modells profitieren dabei von hohen Ladegeschwindigkeiten, weil die Ladeleistung von bis zu 150 kW über einen weiten Bereich des Ladevorgangs anliegt. Möglich macht das ein ausgefeiltes Thermomanagement der Lithium-Ionen-Batterie. Um die Alltagstauglichkeit eines E-Autos zu beurteilen, sollten sich Kunden an der Ladegeschwindigkeit und nicht nur an der nominellen maximalen Ladeleistung orientieren.

Die Ladekurve macht den Unterschied

Zurück zum Seitenanfang