Zum Seiteninhalt springen
15.04.07
Ingolstadt/Long Beach
Sport

Audi R10 TDI baut Meisterschaftsführung aus

ALMS 2007
Audi R10 TDI #2 (Audi Sport North America), Emanuele Pirro, vor Audi R10 TDI #1 (Audi Sport North America), Dindo Capello
  • Audi erzielt Doppelsieg in LM P1-Kategorie
  • Emanuele Pirro verliert Führung durch Unfall
  • R10 TDI in der LM P1-Kategorie weiterhin ungeschlagen

Mit einem Doppelsieg in der LM P1-Kategorie baute Audi die Meisterschaftsführung in der American Le Mans-Serie (ALMS) weiter aus. Der Audi R10 TDI erzielte in Long Beach (US-Bundesstaat Kalifornien) den elften Erfolg in der LM P1-Kategorie in Folge. Auf dem Stadtkurs fuhren Dindo Capello/Allan McNish (Italien/Schottland) auf Gesamtrang sieben, ihre Teamkollegen Emanuele Pirro/Marco Werner (Italien/Deutschland) belegten Platz zwei in der LM P1-Kategorie und den neunten Rang in der Gesamtwertung. Vor den beiden Audi R10 TDI kamen lediglich die 150 Kilogramm leichteren LM P2-Fahrzeuge ins Ziel. Damit wurde der 650 PS starke Audi R10 TDI nach zehn Gesamtsiegen erstmals seit seinem Debüt vor 13 Monaten geschlagen.

Zurück zum Seitenanfang