Zum Seiteninhalt springen
15.09.21
Ingolstadt
Audi MediaCenter

Mythos quattro: Taktgeber auch für die E-Mobilität

  • Neueste Entwicklung: Torque Splitter und elektrisches Torque Vectoring
  • Erfolgsbilanz: seit 1980 rund 11,8 Millionen Audi mit Allrad produziert
  • Antrieb 2.0: elektrischer quattro in den e-tron Modellen

Der quattro Antrieb steht für Fahrdynamik, Fahrstabilität, Traktion und Sicherheit, für technische Kompetenz und für Spitzenleistung, kurz: für Vorsprung durch Technik. Audi und quattro werden daher in einem Atemzug genannt. Das Prinzip der vier angetriebenen Räder ist eine tragende Säule der Marke – vom Ur-quattro aus dem Jahr 1980 bis zum aktuellen elektrischen Allradantrieb mit elektrischem Torque Vectoring in der e-tron Baureihe des Premiumautomobilherstellers.

Zurück zum Seitenanfang