Zum Seiteninhalt springen
11.10.02
Ingolstadt/Road Atlanta
Sport

Frank Biela bleibt Qualifying-König der ALMS

ALMS 2002
Frank Biela im Infineon Audi R8

Sechsmal trat er in dieser Saison im Zeittraining an, sechsmal fuhr er auf die Pole Position – Frank Biela bleibt mit dieser außergewöhnlichen Serie unumstrittener Qualifying-König der American Le Mans-Serie (ALMS). Mit seiner Bestzeit in Road Atlanta erhält sich der dreimalige Le Mans-Sieger zudem seine Chancen auf den Titel: Vor dem Finale liegt Biela jetzt noch 13 Punkte hinter Tom Kristensen, der im Schwesterauto die zweitschnellste Runde fuhr und neben seinem Teamkollegen aus der ersten Reihe startet.

Zurück zum Seitenanfang