Zum Seiteninhalt springen

21.10.06
Ingolstadt/Laguna Seca
Sport
Audi R10 TDI auf den Startplätzen vier und fünf

ALMS Laguny Seca (USA) 2006
Die beiden Audi R10 RDI in Laguna Seca
  • Gewichtsnachteil in Laguna Seca deutlich sichtbar
  • Dindo Capello unterbietet im Qualifying Rundenrekord
  • Schwierige Aufgabe für die Audi Piloten beim ALMS-Finale

Die beiden Audi R10 TDI des Teams Audi Sport North America starten beim Finale der American Le Mans-Serie in Laguna Seca (USA) von den Positionen vier und fünf. Im Qualifying konnten die Benzin-getriebenen LM P1-Prototypen auf der Berg-und-Tal-Bahn an der kalifornischen Pazifikküste erwartungsgemäß ihren Gewichtsvorteil von 65 Kilogramm gegenüber den Diesel-Sportwagen ausspielen und sich die ersten beiden Startplätze sichern. Auch das schnellste Fahrzeug der kleineren LM P2-Klasse startet am Samstag um 14:45 Uhr Ortszeit (23:45 Uhr in Deutschland) noch vor den beiden Audi R10 TDI.

Zurück zum Seitenanfang