Zum Seiteninhalt springen
19.05.17
Ingolstadt
Sport

Pures Rennsport-Flair beim Rekordauftritt von Audi auf dem Nürburgring

24h Nürburgring 2017
Audi R8 LMS #5 (Phoenix Racing), Dennis Busch/Nicolaj Møller Madsen/Mike Rockenfeller/Frank Stippler; Audi R8 LMS #9 (Audi Sport Team WRT), Marcel Fässler/Robin Frijns/Nico Müller/René Rast; Audi R8 LMS #10 (Audi Sport Team WRT), Nico Müller/René Rast/Frank Stippler/Frédéric Vervisch; Audi R8 LMS GT4 #17 (Audi Sport Team Phoenix), Joonas Lappalainen/Alexander Mies/Peter Terting/Alex Yoong; Audi R8 LMS GT4 #18 (Audi Sport Team Phoenix), Christian Abt/Rahel Frey/Patrick Huisman/Peter Terting; Audi R8 LMS #28 (Audi Sport Team Land), Christopher Haase/Pierre Kaffer/Christopher Mies/Connor De Phillippi; Audi R8 LMS #29 (Audi Sport Team Land), Kelvin van der Linde/Christopher Mies/Connor De Phillippi/Markus Winkelhock
  • Elf aktuelle Kundensport-Rennwagen beim Langstrecken-Klassiker
  • Vierter Gesamtsieg für Audi im Visier
  • Rennsport zum Anfassen: Fans in Markenauftritt eingebunden

Neue Bestmarke für Audi auf dem Nürburgring: Beim 24-Stunden-Rennen setzen mehr Teams denn je auf Kundensportrennwagen von Audi Sport customer racing. Sechs Audi R8 LMS – vier davon werksunterstützt – treten in der GT3-Klasse an. Das jüngste Kundensportprojekt, der Audi R8 LMS GT4, erlebt zum Zweck der Erprobung ebenfalls sein Renndebüt. Und in der TCR-Kategorie fahren drei Audi RS 3 LMS in Kundenhand um den Klassensieg. Im Rahmenprogramm der Veranstaltung startet zudem der Audi Sport TT Cup mit 18 Autos.

Zurück zum Seitenanfang