Zum Seiteninhalt springen

24.07.18
Győr
Unternehmen
Neue Ära: Audi Hungaria startet Serienproduktion von Elektromotoren

Audi Hungaria startet Serienproduktion von Elektromotoren
In Győr ist die Serienproduktion von Elektroantrieben offiziell gestartet. Auf 8.500 Quadratmetern entstehen die Elektroantriebe nach einem neuartigen Produktionskonzept, der modularen Montage. Im Bild: Verschlauchen der Spulenausführungen
  • Produktion von Elektroantrieben ist ein wesentlicher Meilenstein auf dem Weg zur Elektromobilität
  • Audi‑Produktionsvorstand Peter Kössler: „Elektromotorenfertigung hat strategische Bedeutung im Transformationsprozess des Unternehmens“
  • Achim Heinfling, Vorsitzender des Vorstands von Audi Hungaria: „Übernehmen Vorreiterrolle in der Elektromotorenproduktion“

Bei Audi Hungaria beginnt eine neue Ära: Am Dienstag ist in Győr die Serienproduktion von Elektroantrieben offiziell gestartet. Im Rahmen des symbolischen Akts haben Péter Szijjártó, Minister für Außenwirtschaft und Auswärtiges, Peter Kössler, Vorstand Produktion und Logistik der AUDI AG, und Achim Heinfling, Vorsitzender des Vorstands der AUDI HUNGARIA Zrt., gemeinsam die Fertigungsanlagen in Betrieb genommen. Auf 8.500 Quadratmetern entstehen die E Antriebe nach einem neuartigen Produktionskonzept, der modularen Montage. Für den Aufbau der E Motorenfertigung investierte das Unternehmen einen zweistelligen Millionenbetrag. Derzeit sind rund 100 Mitarbeiter in dem neuen Fachbereich beschäftigt.

Zurück zum Seitenanfang