Zum Seiteninhalt springen
17.12.21
Ingolstadt
Unternehmen

Fahrzeugübergabe dank Audi-Belegschaftsspende: Audi Q2 für die „Helfer vor Ort“ in Schrobenhausen

Fahrzeugübergabe aus Audi-Weihnachtsspende: Audi Q2 für die „Helfer vor Ort“ in Schrobenhausen
Die beiden Vertreter des Bayerischen Roten Kreuz Neuburg-Schrobenhausen, Kreisgeschäftsführer Anton Gutmann (li.) und der stellvertretende Kreisvorsitzende Günther Schalk (3.v.l.), zusammen mit ihrem neuen Einsatzfahrzeug. Begleitet wurde die feierliche Übergabe vom Leiter des Betriebsrat Service Thomas Wendl (2.v.l.), dem Gesamtbetriebsratsvorsitzenden Peter Mosch (re.) und seinen beiden Stellvertreter_innen Jörg Schlagbauer und Rita Beck (mi.) sowie der Personalvorständin Sabine Maaßen (2.v.r.).
  • Vom Helfenden zum Patienten: Das BRK Schrobenhausen ist nach dem Ausfall ihres Einsatzfahrzeuges auf Hilfe angewiesen
  • Peter Mosch, Gesamtbetriebsratsvorsitzender: „Unsere Hilfe kommt doppelt an – bei den ‚Helfern vor Ort‘ mit einem Fahrzeug und bei den Menschen im Schrobenhausener Land mit Erster Hilfe.“
  • Personalvorständin Sabine Maaßen: „Ehrenamtliches Engagement ist ein Schlüssel für sozialen Zusammenhalt und hat bei Audi lange Tradition.“

Jedes Jahr zu Weihnachten ruft der Audi-Betriebsrat die Belegschaft zur traditionellen Weihnachtsspende auf. Dieses Jahr beteiligten sich 99,7 Prozent der Ingolstädter Audianer_innen sowie das Unternehmen. Insgesamt 720.000 Euro gehen nun an 108 karitative und soziale Einrichtungen, Organisationen und Vereine in der Region – entweder als Bar- oder Fahrzeugspende. Unter den 16 Fahrzeugspenden aus der Belegschaftsspende ist auch der Audi Q2 für die „Helfer vor Ort“ des Bayerischen Roten Kreuz in Schrobenhausen.

Zurück zum Seitenanfang