Zum Seiteninhalt springen
10.12.22
Neuburg a. d. Donau
Motorsport

Drei Audi in den ersten vier Startreihen

Gulf 12 Hours 2022
Audi R8 LMS #66 (Audi Sport Team Tresor), Mattia Drudi/Kelvin van der Linde/Dennis Marschall

Audi Sport customer racing erzielte im Qualifying zu den Gulf 12 Hours in einem starken Starterfeld von 34 Teilnehmern drei Ergebnisse unter den ersten zehn. Das beste Resultat gelang dem Audi Sport Team Tresor. Die drei Audi Sport-Piloten Mattia Drudi/Kelvin van der Linde/Dennis Marschall teilten sich den Audi R8 LMS mit der Nummer 66 aus dem Rennstall von Arkin Aka und erzielten im Schnitt der Bestzeiten aller Fahrer den dritten Platz. Nur zwei Zehntelsekunden trennen sie von der Spitze. Zwei Startreihen weiter hinten folgen zwei weitere Audi R8 LMS. Das Saintéloc Junior Team mit Simon Gachet/Lucas Légeret/Gilles Magnus setzte in der Startnummer 26 die siebtbeste Zeit. Das Schwesterauto mit der Nummer 25 war nur rund einen Zehntelsekunde langsamer: GT4-Aufsteiger Erwan Bastard qualifizierte sich mit den Audi Sport-Fahrern Christopher Haase und Patric Niederhauser für die achte Startposition. Ein vierter Audi erreichte Platz 30: Alex Aka/Pietro Delli Guanti/Finlay Hutchison sind für das Team Tresor Attempto Racing mit der Nummer 99 am Start und gehen aus Reihe 15 ins Rennen. Das 12-Stunden-Rennen beginnt am Sonntag, 11. Dezember, auf dem Yas Marina Circuit in Abu Dhabi um 10 Uhr Ortszeit (7 Uhr MEZ).

Zurück zum Seitenanfang