Zum Seiteninhalt springen
18.09.18
Foto

Metall-3D-Druck bei Audi

Im Metall-3D-Druckzentrum fertigen die Audi-Experten des Werkzeugbaus und der Technologieentwicklung im Laserschmelzverfahren Stahl- und Aluminiumteile aus Metallpulver. Für den 3D-Druck eignen sich grundsätzlich alle schweißbaren Metalle: Werkzeugstahl ebenso wie Aluminium oder Titan. Per Metall-3D-Druck lassen sich Objekte mit freien, hochkomplexen Geometrien herstellen, die mit anderen Fertigungsverfahren gar nicht oder nur sehr schwierig herzustellen wären.
Im Bild: Leichtbauoptimierter Robotergreifer

Bild-Nr: A1811509
Copyright: AUDI AG
Rechte: Verwendung für Pressezwecke honorarfrei
Zurück zum Seitenanfang