Zum Seiteninhalt springen
03.11.21
Ingolstadt
Unternehmen

„Fundstücke“ im Vortrag: Wie Audi Tradition weltweit seltene Exponate fürs Museum aufspürt

„Fundstücke“ im Vortrag: Wie Audi Tradition weltweit seltene Exponate fürs Museum aufspürt
Al Wilson, Horch-Besitzer aus Texas, und Ralf Hornung, Audi Tradition (v.l.n.r.).
  • Vortrag zu historischen Fahrzeugen und ihrer Geschichte im Audi museum mobile
  • Anmeldung bis 8. November per E-Mail oder telefonisch möglich

Sensationsfunde sind selten – und doch gibt es sie, immer wieder. Ralf Hornung, Mitarbeiter der ersten Stunde bei Audi Tradition, berichtet am Dienstagabend, 9. November, wie das Unternehmen seine historische Fahrzeugsammlung aufgebaut hat. Sein kurzweiliger Vortrag mit einer Vielzahl an Foto-Aufnahmen der seltenen „Fundstücke“ findet im Kinosaal des Audi museum mobile statt; Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die 3G-Regel und Maskenpflicht; der Eintritt ist frei.

Zurück zum Seitenanfang