Zum Seiteninhalt springen
  • Login
  • deen
09.09.16
Ingolstadt
Modelle

Audi TT RS Coupé und TT RS Roadster: die sportliche Speerspitze der Baureihe

Audi TT RS Roadster, Audi TT RS Coupé

400 PS Leistung, von 0 auf 100 km/h in 3,7 Sekunden, bis zu 280 km/h Top-Speed: Mit dem neuen Aluminium-Fünfzylinder-Motor liefern TT RS Coupé* und TT RS Roadster* eine überragende Performance ab. Erstmals in einem Serien-Audi verfügbar: Matrix OLED-Heckleuchten. Sie stehen wie das Audi virtual cockpit und das umfangreiche Infotainmentangebot einmal mehr für „Vorsprung durch Technik“.

*Die Verbrauchs- und Emissionswerte aller im Text genannten und auf dem deutschen Markt verfügbaren Modelle entnehmen Sie der Auflistung im letzten Kapitel dieser Basisinformation.

Download Basisinformation
Zum Fotoalbum Audi TT RS Coupé und TT RS Roadster
Pressesprecherin Audi R8, Audi TT, quattro GmbH
Tel. +49 841 89-34105
Audi schickt den stärksten TT aller Zeiten ins Rennen. Sein neu entwickelter Fünfzylinder liefert 400 PS, begleitet von einem unverkennbaren Sound. Fahrspaß – garantiert!
Der Sound: unnachahmlich Fünfzylinder. Die Leistung: gewaltig mit 294 kW (400 PS). Die Traktion: unerschöpflich dank quattro-Antrieb. Der neue TT RS ist ein Kraftpaket – als geschlossene und als offene Version.
Audi TT RS Coupé und Audi TT RS Roadster - Auf einen Blick
„Mit der Kombination aus Fünfzylinder-Motor und quattro-Antrieb war Audi schon in den 1980er-Jahren im Motorsport erfolgreich“, sagt Stephan Winkelmann, Geschäftsführer der quattro GmbH. „Im neuen TT RS transferieren wir dieses starke Technikpaket in die Gegenwart.
In den neuen Audi TT RS-Modellen ist die blitzschnell schaltende Siebengang S tronic Serie. Das Doppelkupplungsgetriebe besticht durch hohen Wirkungsgrad und große Spreizung – seine unteren Gänge sind kurz, der siebte Gang ist verbrauchssenkend lang übersetzt.
Der neue TT RS nutzt den permanenten Allradantrieb quattro. Die elektro-hydraulische Lamellenkupplung baut kompakt und leicht – ihre Lage am Ende der Kardanwelle kommt der Achslastverteilung zugute. Die neue quattro-Fahrdynamiksoftware berechnet kontinuierlich das Moment, das zur Hinterachse geleitet wird.
Mit ihrer Mischbauweise stehen die Karosserien der beiden RS-Modelle für eine neue Evolutionsstufe des Audi Space Frame (ASF).
Das neue TT RS Coupé und der neue TT RS Roadster tragen ihr starkes Inneres auch äußerlich zur Schau. Drei Zahlen umreißen die Proportionen: 4,19 Meter Länge, 1,83 Meter Breite, aber nur 1,34 Meter Höhe.
Das straffe Exterieurdesign der neuen TT RS-Modelle setzt sich im Innenraum fort. Das Cockpit mit seiner schlanken Instrumententafel ist klar gezeichnet und übersichtlich. Die breite Mittelkonsole ist zum Fahrer geneigt.
Das Infotainmentsystem im neuen TT RS ist hochmodern. Seine Menüstruktur orientiert sich an aktuellen Smartphones. Die Hierarchien sind flach, häufig genutzte Dienste mit wenigen Schritten erreichbar. Der Fahrer kann alle wichtigen Funktionen steuern, ohne die Hände vom Lenkrad zu nehmen – wie in einem Rennwagen.
Die Spitze des Infotainmentangebots bildet die MMI Navigation plus mit MMI touch. Das Highend-System präsentiert sich als vielseitige Medienzentrale.
Vermarktet werden die neuen TT RS-Modelle unter dem Label Audi Sport. Das Coupé steht mit 66.400 Euro, der Roadster mit 69.200 Euro in der Preisliste. Dafür bieten beide Modelle eine reichhaltige Serienausstattung
Der 2,5-Liter-TFSI-Motor im neuen TT RS führt eine große Tradition fort: Schon in den 1980er Jahren brachte Audi Fünfzylinder-Motoren erfolgreich im Rallyesport zum Einsatz. Heute sorgen sie in der Serie für ein emotionales Fahrerlebnis.
Zurück zum Seitenanfang