Zum Seiteninhalt springen
Audi MediaCenter

Trends

Audi-Studie „25. Stunde – Flow“: Kein Stau in der Stadt der Zukunft

Die Mobilität der Zukunft ist intelligent, einfach, sauber und sicher. Autos vernetzen sich zunehmend untereinander, mit der Infrastruktur und unseren Smartphones. In diesem flexiblen, multimodalen Transportsystem profitieren alle: die Menschen kommen schneller ans Ziel, in den Städten entsteht mehr Lebensraum und die Umwelt wird nachhaltig geschont.

Pressemitteilungen

  • 18.06.20
    Trends

    Audi Denkwerkstatt zählt erneut zu den besten Digital Labs deutscher Unternehmen

    Die Audi Denkwerkstatt zählt erneut zu den besten Digitalen Innovationseinheiten deutscher Unternehmen. Dies belegt die Studie „Konzerne auf den Spuren von Startups 2020“ von Infront Consulting und des Wirtschaftsmagazins Capital. Der starke Kundenfokus als Voraussetzung für skalierbare Geschäftsmodelle hat wesentlich zur Top-Platzierung beigetragen. Auch die feste Verankerung im Berliner Start-up Ökosystem war ein Erfolgsfaktor. Die Studie ergab zudem, dass Digitale Innovationseinheiten durch die Anforderungen in der Corona-Krise mehr denn je im Fokus stehen.
  • 28.01.20
    Trends

    Audi vernetzt sich mit Ampeln in Düsseldorf

    Audi gibt grünes Licht für vernetzte Ampeln in Düsseldorf. Die Rheinmetropole ist nach Ingolstadt die zweite Stadt in Europa, in der Audi den Service „Ampelinformation“ einführt. Ende Januar sehen Audi-Fahrer die Informationen von rund 150 Ampeln im Cockpit; so erhöht sich die Chance auf eine „Grüne Welle“. Im Frühsommer wird ein großer Teil der Düsseldorfer Kreuzungen vernetzt sein, etwa 450 der insgesamt rund 600 Signalanlagen. Vehicle-to-Infrastructure-Dienste (V2I) wie Ampelinformation erhöhen Effizienz, Komfort und Sicherheit im Verkehr.
  • 16.12.19
    Trends

    Audi ArtExperience wird Partner im Werksviertel

    Audi ArtExperience, das Kulturengagement der AUDI AG, weitet seine Aktivitäten auf das Werksviertel-Mitte in München aus. Das Festival „Out Of The Box“ startet dort am 10. Januar 2020 und wird unter dem Motto „Unter die Haut“ musikalische Performance-Kunst bieten, die die Vision des Werksviertels künstlerisch erfahrbar macht.

Weitere Inhalte

Zurück zum Seitenanfang