Zum Seiteninhalt springen
  • Login
  • deen
Audi MediaCenter

Sport

Kieler Woche 2014

Seit 36 Jahren steht Audi Sport für Erfolge der Vier Ringe im Motorsport. Doch Audi ist seit Jahrzehnten auch enger Partner und Förderer des regionalen, nationalen und internationalen Sports – vom internationalen Fußball und über die alpine und nordische Wintersportwelt und die Kieler Woche bis zur weltweit beliebtesten Turnierserie für Amateurgolfer.

Aktuelle Pressemitteilungen

  • 23.07.17
    Sport

    DTM Moskau: Stimmen Audi

    Nach zwei spektakulären Rennen auf dem Moscow Raceway liegt Audi weiter in allen drei Wertungen der DTM an der Spitze. Die Stimmen nach dem Russland-Gastspiel.
  • 23.07.17
    Sport

    Thriller in Moskau: Audi-Pilot Ekström wieder vorn

    Mit einer spektakulären Aufholjagd hat Audi-Pilot Mattias Ekström (Audi Sport Team Abt Sportsline) die Führung in der DTM zurückerobert. Nach dem turbulenten ersten Rennen der zweiten Saisonhälfte liegen drei Audi-Piloten auf den ersten vier Plätzen der Gesamtwertung.
  • 22.07.17
    Sport

    Rast vor „Rocky“: Audi-Doppelsieg in Moskau

    Ein Neuling ist sensationell „Halbzeitmeister“ der DTM: Mit einem Start-Ziel-Sieg holte sich Audi-Pilot René Rast im ersten der beiden DTM-Rennen auf dem Moscow Raceway in Russland die Tabellenführung zurück. Mike Rockenfeller machte trotz eines gebrochenen Fußes einen Audi-Doppelsieg perfekt.
  • 17.07.17
    Sport

    Audi Sport customer racing präsentiert 100. Audi RS 3 LMS

    Bereits in seiner ersten Saison ist der Audi RS 3 LMS ein kommerzieller Erfolg für Audi Sport customer racing. Auf dem ersten Audi Summit in Barcelona präsentierte die Kundensportabteilung den 100. Tourenwagen aus dieser Produktion.
  • 17.07.17
    Sport

    Halbzeit in der DTM: Audi dreimal auf Platz eins

    Audi liegt in allen drei DTM-Wertungen aktuell an der Tabellenspitze. Bei den Rennen auf dem Moscow Raceway geht es an diesem Wochenende darum, den Vorsprung auszubauen. Die bisherigen sechs DTM-Rennen nahe der russischen Hauptstadt konnten Audi, BMW und Mercedes je zwei Mal für sich entscheiden.

Weitere Inhalte

Zurück zum Seitenanfang