Zum Seiteninhalt springen

Kultur und Trends
Smart City

Projekt „25. Stunde“: Audi erforscht Zeitnutzung im Roboterauto

Die Audi Urban Future Initiative ist seit 2010 Plattform für einen internationalen und interdisziplinären Dialog zur Zukunft von Mobilität in Städten. Stadtplaner, Mobilitätsexperten, Datenwissenschaftler und Designer entwickeln zusammen mit Audi-Experten konkrete Lösungen, damit Menschen schnell und komfortabel von A nach B kommen und Stadtraum bestmöglich genutzt wird. Die Initiative versteht sich als Inkubator für neue Ideen, die den Diskurs über vernetzte Mobilität bereichern und unsere Städte lebenswerter machen.

Pressemitteilungen

  • 20.06.18
    Kultur und Trends

    Audi unterstützt Ingolstädter Flugtaxi-Projekt

    Audi gestaltet die Mobilität in der dritten Dimension. Am Mittwochvormittag ist dazu im Bundeskanzleramt in Berlin eine Absichtserklärung mit Partnern aus Politik und Wirtschaft unterzeichnet worden. Bram Schot, kommissarischer CEO und Vorstandsmitglied für Vertrieb und Marketing der AUDI AG, kündigte mit Bundesverkehrs­minister Andreas Scheuer, Staatministerin für Digitales Dorothee Bär, Airbus-CTO Grazia Vittadini, Ingolstadts Oberbürgermeister Dr. Christian Lösel und weiteren Vertretern aus Politik und Industrie den Start des Ingolstädter Projekts „Urban Air Mobility“ an. Ziel des EU-Gemeinschaftsprojekts ist ein Modell für einen Flugtaxi-Testbetrieb in der Region Ingolstadt.
  • 06.03.18
    Kultur und Trends

    Audi, Italdesign und Airbus kombinieren selbstfahrendes Auto und Passagierdrohne

    Audi, Italdesign und Airbus präsentieren auf dem Genfer Autosalon vom 8. bis 18. März „Pop.Up Next“, ein rein elektrisches, vollautomatisiertes Konzept für horizontale und vertikale Mobilität. Das Fortbewegungsmittel soll in ferner Zukunft Menschen in Großstädten schnell und komfortabel auf der Straße und in der Luft transportieren und dabei Verkehrsprobleme lösen. Im Innenraum dominiert ein 49 Zoll-Bildschirm, die Mensch-Maschine-Interaktion erfolgt über Sprach- und Gesichtserkennung, Eye-Tracking sowie Touch-Funktion.
  • 07.12.16
    Kultur und Trends

    Audi vernetzt sich mit Ampeln in den USA

    Wer vorher weiß, wann eine Ampel auf Rot oder Grün schaltet, fährt entspannter und effizienter. Audi vernetzt als erste Marke das Auto mit der Stadt – ein wichtiger Schritt hin zum autonomen Fahren. Weitere US-Städte folgen, der Einsatz in Europa ist geplant. Der Service „Ampelinformation“ optimiert den Verkehrsfluss, spart wertvolle Zeit und schont die Umwelt.

Weitere Inhalte

Zurück zum Seitenanfang