Zum Seiteninhalt springen
03.06.22
Brüssel/Ingolstadt
Unternehmen

Vom Lkw auf die Bahn: Audi stellt die Anlieferung der Batteriemodule für Brüssel um

Vom Lkw auf die Bahn: Audi stellt die Anlieferung der Batteriemodule für Brüssel um
  • Bauteile für die Batteriefertigung bei Audi Brussels werden künftig mit der Bahn statt mit dem Lkw transportiert
  • Die Umstellung spart jährlich rund 2.600 Tonnen CO2
  • Das Projekt hat Vorbildcharakter für die nachhaltige Logistik im weltweiten Audi-Produktionsnetzwerk und fügt sich ein in das strategische Umweltprogramm Mission:Zero

Ein ganzheitlicher Ansatz für eine CO2-neutrale Logistik feiert Premiere: Batteriemodule und -zellen aus Ungarn werden künftig auf der Schiene statt per Lkw nach Brüssel transportiert. Dieser Umstieg spart etwa 2.600 Tonnen CO2 pro Jahr – und ist Vorbild für die Umstellung möglichst aller Transporte von Batteriebauteilen des Autoherstellers. Die Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks ist zentrales Ziel des standortübergreifenden Umweltprogramms Mission:Zero

Zurück zum Seitenanfang