Zum Seiteninhalt springen

19.03.18
Ingolstadt
Unternehmen
Spatenstich zum neuen Bahnhalt „Ingolstadt Audi“

Der künftige öffentliche Bahnhalt „Ingolstadt Audi“ liegt direkt am Audi-Werkgelände. Hier entsteht für alle Bürger und für die Audi-Mitarbeiter eine Verkehrsdrehscheibe, die zur Verkehrsentlastung beitragen wird. Dieses Projekt wird von vier Partnern gemeinsam realisiert: DB Station&Service AG, Freistaat Bayern, Stadt Ingolstadt und AUDI AG. Spatenstich war am 19. März 2018, Fertigstellung bis Ende 2019.
im Bild v.l.n.r.: Renate Preßlein-Lehle, Referentin für Stadtentwicklung und Baurecht, Stadt Ingolstadt; Albert Mayer, Werkleiter Audi in Ingolstadt; Peter Mosch, Gesamtbetriebsratsvorsitzender der AUDI AG; Dr. Christian Lösel, Oberbürgermeister der Stadt Ingolstadt; Joachim Herrmann, Staatsminister im Bayerischen Staatsministerium, des Innern für Bau und Verkehr und Mitglied des Bayerischen Landtags (MdL); Peter Kössler, Vorstand Produktion und Logistik der AUDI AG; Klaus-Dieter Josel, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn AG für den Freistaat Bayern; Herbert Kölbl, Vertriebsbeauftragter Bayern, DB Station&Service AG
  • Fertigstellung bis Ende 2019 
  • Rund 15 Millionen Euro werden investiert

Der bayerische Automobilhersteller AUDI AG wirdkünftig auch im Personenverkehr mit der Bahn erreichbar sein. Mitarbeiter und Kunden profitieren von einer neuen Bahnstation direkt am Audi Standort in Ingolstadt. Bis Ende 2019, rechtzeitig vor der Landesgartenschau Ingolstadt 2020, entsteht an der Bahnlinie Ingolstadt – Treuchtlingen der neue Haltepunkt „Ingolstadt Audi“.

Zurück zum Seitenanfang