Zum Seiteninhalt springen
  • Login
  • deen
21.07.17
Ingolstadt
Unternehmen

Sicherheit am Arbeitsplatz: Audi verleiht Präventionspreis

Sicherheit am Arbeitsplatz: Audi verleiht Präventionspreis
Audi ehrt mit dem Präventionspreis Mitarbeiter, die überzeugende Verbesserungen in Bereichen wie Gesundheitsvorsorge, Ergonomie oder Integration vorschlagen. Im Bild: Elmar Kleinknecht (2.v.l.), Betriebsrat Neckarsulm, Uwe Hardt (4.v.l., hintere Reihe), Leiter Arbeitssicherheit Ingolstadt, Audi‑Produktionsvorstand Prof. Dr. Hubert Waltl (6.v.l.), Dr. Jochen Haberland (5.v.r.), Leiter Personalpolitik/Grundsatzfragen, Jörg Schlagbauer (3.v.r.), Vorsitzender der IG Metall Vertrauenskörperleitung, und Dr. Andreas Haller (2.v.r.), Leiter Gesundheitswesen, mit Vertretern der ausgezeichneten Teams.
  • Audi ehrt engagierte Mitarbeiter für erfolgsversprechende Teamprojekte
  • Innovative Maßnahmen reduzieren Gefahrenpotenzial und stärken Gesundheit 

Ob Staplerzüge in der Fertigung, scharfkantige Bleche oder ein falsch positionierter Bildschirm – Vieles kann die Sicherheit am Arbeitsplatz gefährden. Darum legt Audi einen besonderen Fokus auf Prävention und fördert eine kontinuierliche Verbesserung des Arbeitsumfelds. Am Freitag haben Unternehmensleitung und Gesamtbetriebsrat in Ingolstadt mehrere Fachteams der deutschen und internationalen Audi Standorte für ihre Optimierungsvorschläge mit dem Audi Präventionspreis ausgezeichnet.

Zurück zum Seitenanfang