Zum Seiteninhalt springen
  • Login
  • deen
05.10.16
Ingolstadt
Unternehmen

Mosch fordert Beschäftigungsgarantie über 2018 hinaus

Mosch fordert Beschäftigungsgarantie über 2018 hinaus
Fordert für die Audianer Beschäftigungssicherheit über 2018 hinaus: Peter Mosch, Gesamtbetriebsratsvorsitzender der AUDI AG.
  • Mehr als 8.000 Beschäftigte auf dritter Betriebsversammlung bei Audi
  • Peter Mosch, Gesamtbetriebsratsvorsitzender: „In diesen angespannten Zeiten muss die Zukunft der Audianer sicher sein“
  • Ingrid Seehars, Mitglied im Betriebsausschuss: „Audi Belegschaft steht zusammen und hält Unternehmen auf Kurs“

Standortsicherung im Fokus: Auf der dritten Betriebsversammlung des Jahres haben die Arbeitnehmervertreter der AUDI AG vor mehr als 8.000 Kolleginnen und Kollegen ein deutliches Zeichen gesetzt: Sie forderten das Unternehmen auf, die Kapazitäten auf den Produktionslinien auszulasten, zusätzliche Elektro-Modelle in Ingolstadt zu fertigen und die Beschäftigungssicherheit über 2018 hinaus zu verlängern. Vorstandsvorsitzender Rupert Stadler lud daraufhin im Namen der AUDI AG auf der Betriebsversammlung zu einem gemeinsamen Bündnis unter dem Motto Audi-Zukunft ein.

Zurück zum Seitenanfang