Zum Seiteninhalt springen
05.02.13
Ingolstadt
Unternehmen

„Jugend forscht“ bei Audi: Azubi-Team will Geisterfahrer stoppen

Azubi-Team beim 34. Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ bei Audi in Ingolstadt:
Vier Audi-Auszubildende wollen Geisterfahrer stoppen: Ein Schleifendetektor mit Induktionsschleife soll bei Autobahn-Ausfahrten alle Falschfahrer erfassen und andere Verkehrsteilnehmer warnen. Die vier jungen Forscher machen bei Audi eine Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker in Kombination mit einem technischen Studium (StEP-Programm: Studium und Erfahrung in der Praxis). v.l.n.r: Mike Mauer, Maximilian Schmidt, Andreas Roth und Martin Unterauer
  • 34. Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ im Audi Bildungszentrum
  • Dieter Omert, Leiter Audi Bildungswesen: „Wir fördern den kreativen Nachwuchs.“

„Deine Idee lässt dich nicht mehr los?“ Unter diesem Motto stellen 120 junge Wissenschaftler am 5. und 6. Februar ihre kreativen Projekte im Audi Bildungswesen vor. Die AUDI AG ist zum 34. Mal Gastgeber des Regionalwettbewerbs „Jugend forscht – Schüler experimentieren“.

„Jugend forscht“ – Platzierung 2013
„Schüler experimentieren“ - Platzierung 2013
Zurück zum Seitenanfang