Zum Seiteninhalt springen

21.03.19
Ingolstadt,
Unternehmen
Innovative Wasseraufbereitung bei Audi spart bis zu 500.000 Kubikmeter Frischwasser jährlich

Innovative Wasseraufbereitung bei Audi spart bis zu 500.000 Kubikmeter Frischwasser jährlich
Innovative Wasseraufbereitung bei Audi spart bis zu 500.000 Kubikmeter Frischwasser jährlich
  • Neues Betriebswasserversorgungszentrum in Betrieb
  • Dreistufige Wasseraufbereitung durch Einsatz eines Membran-Bio-Reaktors
  • Rüdiger Recknagel, Leiter Umweltschutz: „Senken am Standort Ingolstadt Frischwasserbedarf um ein Drittel und vermeiden 40 Prozent Abwasser“

Audi hat auf dem Weg zur abwasserfreien Automobilproduktion einen weiteren Meilenstein erreicht. Am Standort Ingolstadt hat das Unternehmen ein neues Betriebswasserversorgungszentrum in Betrieb genommen. In Verbindung mit der bisherigen Aufbereitungsanlage kann rund die Hälfte des am Standort entstehenden Abwassers in einen Kreislauf zugeführt und zur Wiederverwendung aufbereitet werden. Jährlich spart Audi so bis zu 500.000 Kubikmeter Frischwasser ein. Herzstück des Betriebswasserversorgungszentrums ist der sogenannte Membran-Bio-Reaktor (MBR).

Zurück zum Seitenanfang