Zum Seiteninhalt springen
09.12.19
Ingolstadt
Unternehmen

Betriebsversammlung bei Audi: „Grundstein für die nächsten zehn Jahre gelegt“

Betriebsversammlung bei Audi: „Grundstein für die nächsten zehn Jahre gelegt“
Von links nach rechts: Rita Beck, Stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Ingolstadt, Wendelin Göbel, Vorstand Personal und Organisation der AUDI AG, Bram Schot, Vorstandsvorsitzender der AUDI AG, Peter Mosch, Gesamtbetriebsratsvorsitzender der AUDI AG, Jörg Schlagbauer, Stellvertretender Betriebsratsvorsitzender Ingolstadt und Vorsitzender der IG Metall Vertrauenskörperleitung.
  • Vierte Betriebsversammlung 2019 im Werk Ingolstadt
  • Peter Mosch, Gesamtbetriebsratsvorsitzender: „Grundstein für die nächsten zehn Jahre gelegt“
  • Rita Beck, stellvertretende Betriebsratsvorsitzende: „Soziales Engagement auch in schwierigen Zeiten“
  • Wendelin Göbel, Audi-Personalvorstand: „Mit Audi.Zukunft stellen wir die Menschen in den Mittelpunkt“

Mit Abschluss der Grundsatzvereinbarung „Audi.Zukunft“ wurde vor wenigen Tagen ein wichtiger Meilenstein für die Arbeitnehmervertretung bei Audi erreicht. Auf der vierten Betriebsversammlung des Jahres präsentierte Peter Mosch, Gesamtbetriebsratsvorsitzender der AUDI AG, am Montagnachmittag die genauen Inhalte vor der Belegschaft. Die Grundsatzvereinbarung sei „ein gut tragbarer Kompromiss“, so Mosch.

Zurück zum Seitenanfang