Zum Seiteninhalt springen
29.11.17
Neckarsulm
Unternehmen

Betriebsrat und Unternehmen verkünden zwei Elektromodelle für Audi Neckarsulm

Betriebsrat und Unternehmen verkünden zwei Elektromodelle für Audi Neckarsulm
Vierte Betriebsversammlung 2017 am Audi-Standort Neckarsulm (v.l.n.r.): Alexander Seitz (Vorstand Finanz, IT und Integrität AUDI AG); Peter Kössler (Vorstand Produktion und Logistik AUDI AG); Wendelin Göbel (Vorstand Personal und Organisation AUDI AG); Rainer Schirmer (Stellvertretender Vorsitzender des Betriebsrats am Audi-Standort Neckarsulm); Rupert Stadler (Vorsitzender des Vorstands AUDI AG); Rolf Klotz (Vorsitzender des Betriebsrats am Audi-Standort Neckarsulm); Peter Mertens (Vorstand Technische Entwicklung AUDI AG); Peter Mosch (Gesamtbetriebsratsvorsitzender AUDI AG).
  • Neckarulm ab 2021 Produktionsstandort für Elektromodelle
  • Audi-Beschäftigungssicherheit bis Ende 2025 verlängert
  • Betriebsratsvorsitzender Rolf Klotz: „Positives Signal für Mannschaft in herausfordernden Zeiten“
  • Audi-CEO Rupert Stadler: „Angriffsplan ist klares Bekenntnis zu deutschen Standorten und deren Wettbewerbsfähigkeit“ 

Aufatmen in Neckarsulm: Auf der vierten Betriebsversammlung des Jahres hat der Audi-Betriebsrat gemeinsam mit der Unternehmensleitung die Produktion von zwei Elektromodellen ab 2021 am Standort Neckarsulm verkündet. Betriebsratsvorsitzender Rolf Klotz und Audi-Chef Rupert Stadler gaben darüber hinaus die Verlängerung der Beschäftigungssicherheit bis Ende 2025 bekannt.

Zurück zum Seitenanfang