Zum Seiteninhalt springen

27.09.17
Ingolstadt
Unternehmen
Betriebsrat schafft Rahmenbedingungen für Audi-Zukunft

Betriebsrat schafft Rahmenbedingungen für Audi-Zukunft
  • 7.000 Audianer besuchen dritte Betriebsversammlung in Ingolstadt
  • Peter Mosch, Gesamtbetriebsratsvorsitzender: „Wir haben es geschafft. Unternehmen sagt uns Einrüstung für E-Mobilität zu“
  • Jörg Schlagbauer, Betriebsrat und Vorsitzender der IG Metall Vertrauenskörperleitung bei Audi: „E-Mobilität und Digitalisierung müssen arbeitnehmerfreundlich gestaltet werden“ 

Etappenziel erreicht: Auf der dritten Betriebsversammlung des Jahres hat der Audi-Betriebsrat die Zusage des Unternehmens zur Einrüstung der deutschen Werke für die Elektromobilität bekanntgegeben. Die Arbeitnehmervertreter hatten sich im Vorfeld dafür stark gemacht und forderten nun konkrete Modellzusagen für Ingolstadt bis Ende des Jahres. Darüber hinaus sprachen sie sich für eine arbeitnehmerfreundliche Transformation des Unternehmens in Zeiten der E-Mobilität und Digitalisierung aus.

Zurück zum Seitenanfang