Zum Seiteninhalt springen
20.09.19
Ingolstadt
Unternehmen

Audi will CO2-Emissionen bis 2025 über
Fahrzeuglebenszyklus um 30 Prozent reduzieren

Audi will CO2-Emissionen bis 2025 über Fahrzeuglebenszyklus um 30 Prozent reduzieren
  • Maßnahmenpaket greift entlang der gesamten Wertschöpfungskette
  • Bram Schot, Audi-CEO: „Bekennen uns zur Verantwortung für unsere Autos über ihren Lebenszyklus“ 

Audi zählt mit dem Volkswagen Konzern zu den ersten Automobilherstellern, die sich zum Pariser Klimaabkommen bekannt haben. Das Unternehmen hat sich das ehrgeizige Ziel gesteckt, die fahrzeugspezifischen CO2-Emissionen bis 2025 sukzessive um 30 Prozent zu reduzieren – im Vergleich zum Referenzjahr 2015 und entlang des gesamten Produktlebenszyklus. Langfristig verfolgt Audi die Vision der CO2-neutralen Mobilität und will bis 2050 unternehmensweit bilanziell klimaneutral werden.

Zurück zum Seitenanfang