Zum Seiteninhalt springen

20.06.18
Ingolstadt/Seoul
Unternehmen
Audi und Hyundai planen Kooperation bei Entwicklung der Brennstoffzellen-Technologie

Audi und Hyundai planen Kooperation bei Entwicklung der Brennstoffzellen-Technologie
Bild: Sitz des Brennstoffzellen-Kompetenzzentrums ist der Standort Neckarsulm.
  • Gegenseitiger Patent-Tausch für beschleunigte Entwicklung zur Großserie
  • Audi-Entwicklungsvorstand Peter Mertens: „Wollen attraktive Kostenstrukturen für Durchbruch der konsequentesten Form des elektrischen Fahrens erreichen“
  • Oberklasse-SUV mit Brennstoffzelle als erste Audi-Kleinserie ab Anfang des kommenden Jahrzehnts 

Die AUDI AG und die Hyundai Motor Group treiben die Entwicklung der Brennstoffzellen-Technologie voran. Beide Unternehmen beabsichtigen den wechselseitigen Tausch von Patenten und Zugang zu nicht wettbewerbsrelevanten Bauteilen. Die Vereinbarung steht noch unter Vorbehalt der Genehmigung durch die zuständigen Behörden. Mit der Kooperation wollen die Partner die Großserien-Reife der Brennstoffzelle schneller und effizienter erreichen. Darüber hinaus prüfen Audi und Hyundai eine weitergehende Zusammenarbeit bei der Entwicklung dieser nachhaltigen Technologie.

Zurück zum Seitenanfang