Zum Seiteninhalt springen
16.01.20
Ingolstadt
Unternehmen

Audi und Cromodora: Kooperation für nachhaltiges und kosteneffizientes Räderwerk

Audi und Cromodora: Kooperation für nachhaltiges und kosteneffizientes Räderwerk
Im Bild: Cromodora-Vorstand Ermanno Pedrini (links) und Dr. Bernd Martens, Vorstand Beschaffung und IT, AUDI AG
  • Besonders langfristige strategische Kooperation bis zu zehn Jahren
  • Bau eines neuen Räderwerks in Osteuropa
  • Fokus auf CO2-reduzierte und kostenoptimierte Produktion

Neue Wege der Zusammenarbeit: Audi und der Räderhersteller Cromodora vereinbaren eine besonders langfristige Kooperation, die bis zu zehn Jahren währen soll. Cromodora wird exklusiv für Audi und den Volkswagen Konzern ein neues Räderwerk in Osteuropa errichten. Die Produktion soll 2023 starten und zum einen kosteneffizient, zum anderen nachhaltig und ressourcenschonend sein. Audi garantiert Cromodora dafür die Abnahme von Rädern über einen bestimmten Zeitraum.

Zurück zum Seitenanfang