Zum Seiteninhalt springen
30.04.14
Ingolstadt
Unternehmen

Audi Tool Trophy für Nachwuchsforscher

Audi Tool Trophy für Nachwuchsforscher
Im Bild (v. li. n. re.): Dr. Martin Wahl, Leiter Innovation / Digitaler Werkzeugbau, Peter Mosch, Audi-Gesamtbetriebsratsvorsitzender, die Gewinner Jens Tonne, Martin Hentschel, André Hofmann und Michael Schubert sowie Michael Breme, Leiter Audi-Werkzeugbau, Dr. Hubert Waltl, Audi-Produktionsvorstand, und Preisträger Sven Theobald. Es fehlt: Preisträgerin Heike Schatton (Universität Stuttgart).
  • Audi-Werkzeugbau kürt innovative Abschlussarbeiten
  • Produktionsvorstand Dr. Hubert Waltl: „Kreative Ideen als Impulsgeber für Werkzeugbau der Zukunft“

Wie lassen sich Fertigungsprozesse effizienter gestalten und gleichzeitig Präzision und Qualität auf höchstem Niveau halten? Welche Rolle spielen dabei ökologische Aspekte? Dies haben Studenten in ihren Abschlussarbeiten in den Bereichen Presswerkzeuge und Karosseriebauanlagen untersucht. Die überzeugendsten Ergebnisse hat Audi nun bereits zum sechsten Mal mit der Audi Tool Trophy ausgezeichnet. Die sechs Besten aus den zwei Kategorien „Master-/Diplomarbeiten“ und „Bachelor-/Semesterarbeiten“ erhielten Preisgelder in Höhe von bis zu € 2.500.

Zurück zum Seitenanfang