Zum Seiteninhalt springen
30.03.17
Ingolstadt
Unternehmen

Audi strebt in USA Übernahme des Mobilitätsdienstleisters „Silvercar Inc.“ an

Audi strebt in USA Übernahme des Mobilitätsdienstleisters „Silvercar Inc.“ an
Audi beabsichtigt, seinen bisherigen Minderheitsanteil am Mobilitätsdienstleister „Silvercar“ auf 100 Prozent zu erhöhen. Das US-Unternehmen hat sich erfolgreich auf digitalbasierte Angebote zur flexiblen Fahrzeugnutzung im gehobenen Marktsegment spezialisiert. Im Mittelpunkt des Portfolios steht ein exklusives Mietwagen-Angebot an amerikanischen Flughäfen. Das 2012 gegründete Start-up ist bei seinen Kunden für hohen Komfort und ein besonderes Service-Niveau bekannt – von der Buchung bis zur Fahrzeug-Rückgabe per App. Die Silvercar-Flotte besteht ausschließlich aus silbernen Audi A4.
  • Geplante Erhöhung der Unternehmens-Beteiligung auf 100 Prozent
  • Vertriebs-Chef Dietmar Voggenreiter: „Wichtiger Meilenstein in unserer Offensive für innovative Mobilitätsservices“
  • Digitales Know-how und gemeinsamer Premiumanspruch im Fokus der Partnerschaft 

Audi beabsichtigt, seinen bisherigen Minderheitsanteil an „Silvercar“ auf 100 Prozent zu erhöhen. Das US-Unternehmen hat sich erfolgreich auf digitalbasierte Angebote zur flexiblen Fahrzeugnutzung im gehobenen Marktsegment spezialisiert. Künftig wollen Audi und Silvercar ihr Mobilitätsangebot in den USA in enger Zusammenarbeit erweitern. Neben dem Kerngeschäft von Silvercar sollen auch die erfolgreich gestarteten Audi-Mobilitätsdienste auf dem US-Markt weiter ausgebaut werden. Die Übernahme steht derzeit unter Vorbehalt der Genehmigung der zuständigen Behörden.

Zurück zum Seitenanfang