Zum Seiteninhalt springen

09.08.18
Ingolstadt
Unternehmen
Audi steigert Auslieferungen im Juli um 7,0 Prozent

Audi steigert Auslieferungen im Juli um 7,0 Prozent
  • Weltweite Nachfrage seit Januar plus 4,8 Prozent
  • Auslieferungen in China steigen, positive Sondereffekte in Europa
  • Interims-CEO und Vertriebschef Bram Schot: „Rechnen trotz aktuell positiver Entwicklung weiterhin mit Herausforderungen“

Im Juli hat die AUDI AG rund 165.350 Premium-Automobile an Kunden übergeben, eine Steigerung gegenüber dem Vorjahreswert um 7,0 Prozent. Die drei Kernmärkte entwickelten sich positiv: Gegenüber Juli 2017 zog die Nachfrage in China um 3,8 Prozent an, in USA um 2,1 Prozent und in Deutschland um 37,5 Prozent. Auf dem gesamten Heimatkontinent beeinflussen derzeit Sondereffekte das Geschäft positiv. Die kumulierten, weltweiten Verkäufe belaufen sich auf rund 1.114.650 Einheiten (+4,8%).

Zurück zum Seitenanfang