Zum Seiteninhalt springen

01.02.19
Ingolstadt/Neckarsulm
Unternehmen
Audi spart 2018 knapp 110 Millionen Euro durch clevere Mitarbeiter-Ideen

Audi spart 2018 knapp 110 Millionen Euro  durch clevere Mitarbeiter-Ideen
Drei Mitarbeiter aus dem Karosseriebau in Ingolstadt hatten die Idee, eine Luftdüse am Laserlötkopf eines Roboters anzubringen, der an der Heckklappenanlage des Audi Q2 zwei Außenteile durch eine Lötnaht verbindet. Durch diese Düse entsteht beim Löten weniger Schmauch und die Mitarbeiter müssen die Heckklappenteile deshalb künftig nicht mehr von Hand sauber machen. Ein Arbeitsschritt weniger und kein Verbrauch an Reinigungstüchern mehr dafür. Ersparnis für Audi pro Jahr: rund 40.000 Euro.
  • Ideen-Programm mit erneuter Rekordsumme
  • 2018 mehr als 13.500 Verbesserungsvorschläge realisiert
  • Marcus Schulte, Leiter Audi Ideen-Agentur: „Mitarbeiter tragen mit ihren Ideen dazu bei, Audi zu einem besseren Unternehmen zu machen“

Effizienter durch Einfallsreichtum: 2018 haben Audianer mehr als 25.000 Ideen eingereicht, rund 13.500 Verbesserungsvorschläge hat das Unternehmen umgesetzt. So hat die Marke mit den Vier Ringen im vergangenen Jahr an den Standorten Ingolstadt und Neckarsulm 109,1 Millionen Euro gespart. Ein Teil davon floss als Prämien wieder zurück an die Mitarbeiter: insgesamt 8,1 Millionen Euro.

Zurück zum Seitenanfang