Zum Seiteninhalt springen
28.07.17
Ingolstadt
Unternehmen

Audi Konzern mit robusten Finanzzahlen nach herausforderndem ersten Halbjahr

Audi A8: Produktion am Standort Neckarsulm
Audi A8: Produktion am Standort Neckarsulm
  • Audi‑Konzern nach sechs Monaten: €30,1 Mrd. Umsatzerlöse, €2,7 Mrd. Operatives Ergebnis, Operative Umsatzrendite bei 8,9 Prozent
  • CEO Rupert Stadler: „Erneuern nach A8 weitere vier Kernbaureihen und haben Q8 und vollelektrischen Audi e-tron in der Pipeline“
  • CFO Axel Strotbek: „Effizienzmaßnahmen im gesamten Unternehmen führen zu ersten Erfolgen“

Der Audi Konzern hat im ersten Halbjahr 2017 Umsatzerlöse in Höhe von €30,1 Mrd. und ein Operatives Ergebnis von €2,7 Mrd. erzielt. Das Unternehmen verbesserte seine operative Performance gegenüber dem Vorjahreszeitraum, die Operative Umsatzrendite stieg auf 8,9 Prozent und liegt deutlich im Zielkorridor von 8 bis 10 Prozent. Die weltweiten Auslieferungen der Marke Audi blieben nach dem temporären Verkaufsrückgang in China zur Jahresmitte kumuliert unter dem Vergleichswert von 2016. Im Einzelmonat Juni kehrte die Marke zu Wachstum in China zurück und erreichte den höchsten Juni-Absatz ihrer dortigen Geschichte. Für die zweite Jahreshälfte rechnet das Unternehmen mit stärkeren weltweiten Verkaufszahlen, während sich Vorleistungen für neue Modelle stärker als in den ersten sechs Monaten finanziell auswirken dürften.

Zurück zum Seitenanfang